Lüsterklemme bleibt in Lüdenscheid: "Einfach mal die Klappe halten"

+
Der Lüsterklemmen-Gewinner Stefan Danziger ist krank und sagt sein Gastspiel ab.

Lüdenscheid - Stefan Danziger ist krank. Der Kabarettist wird seinen Preis, die "Lüdenscheider Lüsterklemme", sowie sein Preisgeld nicht abholen können. Geplant waren die Übergabe und das erneute Gastspiel für Freitagabend im Bistro K. des Kulturhauses. 

Die Agentur von Stefan Danziger teilte am Montag mit, dass die Veranstaltung abgesagt werden muss. Stefan Danziger: „Leider kann ich aufgrund einer Hals- und Rachenentzündung den Termin bei euch nicht wahrnehmen. Mein Arzt meinte auch, dass ich mal die Klappe halten sollte. Ein Beinbruch, eine Erkältung oder Lepra hätte mich nicht davon angehalten aufzutreten. Doch ohne funktionierenden Rachen und Hals kann ich leider nicht reden. Es tut mir sehr leid.“

Die Verleihung der Lüsterklemme sowie der Auftritt mit seinem neuen Programm werden auf die Spielzeit 2020/2021 verlegt. Theaterkarten für den 11. Oktober 2019 behalten ihre Gültigkeit.

Danziger hatte bei den Lüdenscheider Kleinkunsttagen mit seinem Programm "Was machen Sie eigentlich tagsüber?" als Berliner Tour-Guide überzeugt. Mit seinen ausgezeichneten Geschichtskenntnissen landete er auf dem Siegertreppchen.

Als Ersatz für Stefan Danziger  konnte kurzfristig Henning Schmidtke mit seinem Programm: „Hetzkasper – zu blöd für Burn Out“ gewonnen werden. Henning Schmidtke gewann 2004 den Bochumer Kleinkunstpreis und war 2011 Finalist der St. Ingberter Pfanne. Bekanntheit erlangte er zusätzlich durch seine Auftritte in „Night Wash“, ZDFinfo in „Berlin Politix“, die SWR „Spätschicht sowie die Reihe „Querköpfe“ aus Deutschlandfunk. Der Wahl-Lüdenscheider freut sich auf sein erstes Heimspiel am Kulturhaus.

Kulturhaus, Künstler und Sparkasse als Sponsor der Kleinkunsttage bemühen sich nun um einen Nachholtermin. Wer seine Theaterkarte umtauschen möchte, kann das zu den  Öffnungszeiten der Theaterkasse tun.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare