Solidarität und Egoismus

+
Der Kabarettist Robert Griess stellt im Bistro K. sein Programm „Ich glaub’, es hackt“ vor.

Lüdenscheid - „Ich glaub’, es hackt!“ – so heißt das neue Programm des Kölner Komikers Robert Griess, das er am Freitagabend im Rahmen der Kulturhausreihe Bistro K. ab 20.30 Uhr vorstellen wird.

Die Zuschauer erleben, so heißt es in der Einladung zu dem politischen Kabarett, eine Abrechnung mit einer Welt, in der nicht mehr Solidarität und Empathie als noble Charakter-Eigenschaften gelten, sondern Egoismus und Gier. Griess schlage mit den Waffen von Kabarett und Satire scharf zurück.

Wieso sind ausgerechnet Reiche gegen Mindestlöhne, und feiern trotzdem Charity-Bälle, heißt es da. Oder auch: Weshalb bekommen Manager Bonus-Zahlungen, nicht jedoch Krankenschwestern? Warum ist das Haus Europa eine Eigentümergemeinschaft und keine WG?

Robert Griess gewann bereits zahlreiche Kleinkunstpreise und ist regelmäßig Gast in Hörfunk und Fernsehen, zum Beispiel beim ARD-Satire-Gipfel, bei „Otti´s Schlachthof“, „Intensivstation“(NDR) oder auch den „Stratmanns“. 2012 erschien sein Roman „Stappers Revolte“ bei Random House, basierend auf Griess´ beliebtester Bühnenfigur.

Ob als rebellischer „Herr Stapper auf Hartz IV“, der mit anarchischem Spaß Angst und Schrecken in den Wohlfühl-Milieus verbreitet, als „Queen Mutti, Angie I.“, als schräger Berater-Consultant Deutschlands, ob als frustrierter Grüner in der Opposition oder als Griess selbst – der Kabarettist will an diesem Abend im Bistro K. ein Programm voller überraschender Momente bieten.

Robert Griess ist Mitgründer des „Schlachtplatte“-Ensembles und Künstlerischer Leiter des Kölner „Streithähne“-Festivals für politisches Kabarett.

Eintrittskarten für den humoristischen Abend kosten am Tisch 17,50 Euro und in den Stuhlreihen 15,50 Euro plus jeweils zehn Prozent Ticketing-Gebühr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare