Nächtlicher Einsatz in Lüdenscheid

Junger Party-Gast droht Polizisten Schläge an (was er besser nicht getan hätte)

+
Die Polizei überwältigte den 20-Jährigen (Symbolbild). 

Lüdenscheid - Es war bereits der zweite Einsatz für die Polizei auf einer Feier am Vogelberger Weg. Den Platzverweisen zuvor waren die Partygäste nicht nachgekommen, jetzt standen sie wieder vor den Feiernden - ein junger Mann wurde übermütig. 

Eine Feier am Vogelberger Weg endete am Sonntagmorgen für einen 20-jährigen Lüdenscheider im Gewahrsam der Polizei, teilte die Polizei am Montag mit. Die Polizei hatte bereits einige Zeit zuvor Platzverweise gegen sechs alkoholisierte Personen ausgesprochen.

Gegen 5 Uhr krakeelten die Party-Gäste aber immer noch am Vogelberg herum. Äußerst widerwillig folgten sie dem neuen Platzverweis. Der 20-Jährige war überhaupt nicht einverstanden, schrie durch die Nacht, schmiss den Polizeibeamten einen Schwall von Schimpfworten und Beleidigungen entgegen und drohte mit Schlägen. 

Die eingesetzten Beamten reagierten sofort. Sie fesselten den jungen Mann, der sich auch dagegen zur Wehr setzte, und steckte ihn für den Rest der Nacht ins Gewahrsam. Auf der Wache wurde eine Blutprobe genommen. 

Die Polizei schrieb eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare