Aufenthaltsqualität statt Wildwuchs

Außengelände am "Knast" soll attraktiver werden

+
Ziemlich idyllisch: Das direkte Umfeld am Jugendtreff „Knast“ soll künftig besser nutzbar sein.

Lüdenscheid - Das Außengelände des Jugendtreffs „Knast“ am Buckesfeld soll attraktiver und damit auch nutzbarer werden. Und nicht nur das. Die Aufhübschung der Fläche könnte gleichzeitig eine Belebung der Stadtteilarbeit einleiten.

Das jedenfalls ist der Gedanke bei einer Initiative, die Sebastian Wagemeyer vom SPD-Ortsverein Lüdenscheid-West/Brügge zusammen mit seiner Parteifreundin Ramona Ullrich vom SPD-Ortsverein Oberrahmede/Wehberg jetzt angeregt hat. Dazu hatten die beiden Ratsvertreter jüngst vor Ort ein Treffen mit Jugendlichen und Anwohnern organisiert – und waren dabei auf starke Resonanz gestoßen.

Jugendtreff gibt es seit fünf Jahren

Kurze Rückblende. Den Jugendtreff „Knast“ in der Alten Wache der früheren belgischen Garnison gibt es seit fünf Jahren. Er ist beliebt bei den Jugendlichen und gilt daher allgemein als wichtiger Faktor im Gefüge des Stadtteils. Zunächst war der Internationale Bund Träger der Einrichtung. Als der sich zurückzog, übernahm im September 2014 die Awo die Trägerschaft des Hauses. Damit fand die Jugendarbeit ihre Fortsetzung.

Brachfläche mit Wildwuchs

 Um das Außen-Areal des „Knasts“ könnte es indes besser bestellt sein. So der Tenor bei dem Treffen. Aktuell prägt eine Brachfläche mit Wildwuchs das dortige Bild. Entstehen könnte aber in Zukunft ein Gelände mit mehr Aufenthaltsqualität. Mit Sitzgelegenheiten und Grillplatz etwa. So die Idee bei der Zusammenkunft. Sebastian Wagemeyer: „Mehrere Jugendliche haben bereits angekündigt, beim Jäten von Unkraut zu helfen.“

Marode Treppe derzeit gesperrt

Ziemlich marode: Die Treppe, die vom „Knast“-Gelände zur Buckesfelder Straße führt, ist derzeit abgesperrt.

Unklar ist derweil, was mit der direkt angrenzenden Treppe hin zur Buckesfelder Straße passieren soll. Die ist wegen ihres maroden Zustandes derzeit abgesperrt. Bei ihrer Sanierung könnte der Denkmalschutz eine Rolle spielen.

Wie auch immer, im Gespräch ist momentan auch wieder die Etablierung einer Buckesfelder Stadtteilkonferenz. Ein weiteres Info-Treffen ist für Anfang Mai angepeilt. - von Sebastian Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare