Für Jugendliche wird der Sommer „de Luxe“

Organisiert haben das Programm wieder Vertreter der Stadt, des Jugendkulturbüros und des Jugendtreffs Stern-Center.

LÜDENSCHEID ▪ Viel Schweiß fließt, bevor der Urlaub geplant und Entspannung garantiert ist. Für die Kinder- und Jugendförderer der Stadt, für das Jugendkulturbüro und den Jugendtreff im Stern-Center ist der organisatorische Teil der Urlaubsvorbereitung fast erledigt. Jetzt hoffen alle Beteiligten nur, dass sie mit dem diesjährigen „Summer de Luxe“-Angebot, den so genannten „Action Holidays“, wieder den Nerv der Jugendlichen (ab 12 Jahre) getroffen haben. Ab sofort liegen die sonnengelben Heftchen an den üblichen öffentlichen Stellen aus.

„Wichtig ist, das man zur Anmeldung persönlich erscheint und auch direkt bezahlt“, sagt Julia Wilksen vom Jugendkulturbüro. Erst dann sei der Platz sicher. Die Erfahrung der Vorjahre zeigt, dass gerade bei Klassikern wie Kartfahren (4. August in Gevelsberg), dem Tag im Movie-Park (8. August) oder den Beauty Days – Just for Girls (25. bis 29. Juli, Lüdenscheid und Werdohl) alle Plätze schnell ausgebucht sind. Erstmals wird eine Gruppe diesmal in Lüdenscheids Partnerstadt Den Helder fahren (29. Juli bis 1. August). Hier will man Jugendliche aus dem Nachbarland treffen, sich selbst verpflegen, Zeit am Strand und in der Stadt genießen. Wer’s extremer mag, fährt mit zum Tubing nach Hattingen (3. August), um im Spezialreifen durchs Wasser zu kreiseln. Oder er bucht einen Capoeira-Kurs (8. bis 10. August), um einen Einstieg in afrobrasilianische Kampfkunst zu bekommen. Ein Medienworkshop in Köln (9. bis 11. August), eine Tour als Höhlenforscher in Hemer (6. August), eine Nacht auf der Hagener Sternwarte (12. August) oder ein Designerkurs in Sachen T-Shirt-Gestaltung (10. August) – die Auswahl passt auf jedes Temperament. Dass man für Beachsoccer nicht nach Spanien fahren muss, dass Basketball mit amerikanischem Know-How auch auf dem Rathausplatz geht und dass ein perfektes Dinner auch ohne Promi-Faktor schmeckt – das „de Luxe“-Programm beweist es.

Anmelden kann man sich, wenn nicht anders angegeben, im Jugendkulturbüro an der Altenaer Straße, bei der Kinder- und Jugendförderung im Rathaus oder im Jugendtreff Stern-Center.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare