Jugendgottesdienst zur interkulturellen Woche

+
Patrick Kutal lädt zum Gottesdienst ein. ▪

LÜDENSCHEID ▪ „Passtscho“ – mit dieser mundartlichen Redensart möchte die katholische Gemeinde St. Joseph und Medardus vor allem junge Leute zu einem besonderen Gottesdienst einladen. Am Sonntag, 23. September, um 11.30 Uhr – also durchaus für Langschläfer geeignet – beginnt dieser in der Kirche am Sauerfeld.

Zum Auftakt der bundesweiten interkulturellen Woche, die in diesem Jahr unter dem Motto „Herzlich willkommen – wer immer du bist“ steht, soll es vor allem um das Miteinander von Menschen unterschiedlicher Herkunft gehen.

Das „Passtscho“ soll ausdrücken, dass Menschen jeglicher Herkunft durchaus zusammenpassen und miteinander auskommen können, erklärt Patrick Kutal, der den Gottesdienst mitvorbereitet. Geplant ist ein Jugendgottesdienst, der von Pfarrer Johannes Broxtermann geleitet wird. Als Gast wird Schwester Milva Caro, die damit begonnen hat, eine interkulturelle Jugendarbeit im Bistum Essen aufzubauen, erwartet. Sie wird unter anderem über ihre Arbeit mit jugendlichen Migranten berichten. Junge Leute aus acht Nationen werden Fürbitten in verschiedenen Sprachen vortragen. Eine Band aus der Gemeinde wird die Lieder begleiten – alles modernere Stücke aus dem Gesangbuch „Halleluja“, verspricht Patrick Kutal.

Im Anschluss an den Gottesdienst laden die Organisatoren zum Mittagessen mit internationalen Spezialitäten in den Gemeindesaal ein. Unter anderem soll es beim Büffet Gerichte aus Italien, Kroatien, Frankreich und Deutschland geben. Auch dabei wird Schwester Milva noch für Gespräche zur Verfügung stehen. ▪ gör

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare