Jugend musiziert: Kleine Pianisten erfolgreich

Stolze Preisträger beim Wettbewerb am Samstag waren unter anderem (v.l.) Min-Hie Jung, Jennifer Werthmann und David Elias Meister.

LÜDENSCHEID ▪ Jennifer Werthmann, die aus Schalksmühle zum Klavier-Wertungsvorspiel des 48. Regionalwettbewerbes „Jugend musiziert“ nach Lüdenscheid gekommen war, nahm am Samstag ihren zehn Minuten langen Auftritt in der Altersgruppe 1A (geboren 2003 und später) vor der fünfköpfigen Jury ganz locker.

Aufgeregt sei sie nicht gewesen, versicherte sie, nachdem sie vier kurze Werke von Leopold Mozart, Isaak Berkowitzsch, Leo Ruygrok und Samuil Moissejevitsch Majkapar zum Besten gegeben hatte. Obwohl die Nachwuchs-Musikerin zum ersten Mal mit dabei war, sei alles gut gelaufen, glaubte auch ihre Lehrerin Ljuba Eberle. Die Zuversicht war berechtigt: Jennifer konnte sich über einen 1. Preis mit 22 Punkten freuen.

Hier sind weitere Bilder von Jugend musiziert

Jugend musiziert

In diesem Jahr fanden im Rahmen des Regionalwettbewerbes im Kammermusiksaal der Musikschule ausschließlich Klavierprüfungen statt, wobei sich die umfangreichen Vorspiele dennoch über zwei Tage und somit über das gesamte Wochenende erstreckten. Die fünfköpfige Jury mit den Musikern und Musikpädagogen Wulff-Dieter Irmscher (Vorsitzender), Rabjana Ehrenstein, Brigitte Fischer, Barbara Schmitz-Hack und Alexander Zolotarev hatte dabei die nicht gerade leichte Aufgaben, die zahlreichen dargebotenen Leistungen angemessen zu vergleichen und zu bewerten.

Am Ende waren sich die Juroren allerdings einig, dass der Wettbewerb auf einem hohen Niveau durchgeführt wurde: Am Samstag gingen die meisten Prüflinge mit einem 1. oder sehr guten 2. Preis nach Hause. Unter ihnen war mit Isabelle Duda am Samstag jedoch nur eine Musikerin von der Musikschule Lüdenscheid, die sich mit einem Vorspiel, das unter anderem ein Menuett aus dem „Notenbüchlein für Anna-Magdalena Bach“ von Johann Sebastian Bach enthielt, über einen 1. Preis mit 22 Punkten freuen konnte.

Am Sonntag spielten dagegen Dominic Leitgeb, Michael Michen und Robert Schwinge als Schüler der Musikschule Lüdenscheid beim Regionalwettbewerb vor – alle Ergebnisse vom Sonntag werden die LN in ihrer morgigen Ausgabe veröffentlichen.

Ferner konnten sich am Samstag folgende Nachwuchsmusikerinnen und -musiker anderer Orte und Musikschulen der Region Westfalen-West über eine erfolgreiche Teilnahme freuen: Altersgruppe 1A: Christopher Ryan Oppelecz (1. Preis, 23 Punkte), Elisabeth Kogan (1. Preis, 22 Punkte), David Elias Meister (1. Preis, 24 Punkte), Min-Hie Jung (1. Preis, 25 Punkte). Altersgruppe 1B: Eveline Becker (1. Preis, 23 Punkte), Lukas Dallaff (1. Preis, 21 Punkte), Paulina Graf (1. Preis, 25 Punkte), Luise Plettner (1. Preis, 21 Punkte), Gereon Johannes Gründer (1. Preis, 22 Punkte), Chiara Karwat (2. Preis, 20 Punkte), Stephan Kluge (2. Preis, 19 Punkte), Dominik Rundshagen (1. Preis, 23 Punkte), Dewitt Rutkowski (1. Preis, 21 Punkte) und Robert Gawlik (1. Preis, 24 Punkte).

Eine weitere Klavier-Prüfung im Rahmen des Regionalwettbewerbes, dann mit Teilnehmern der Altersgruppe II, findet am Sonntag, 30. Januar, in der Musikschule Iserlohn statt. An diesem Vorspiel nimmt unter anderem die in Lüdenscheid wohnende Liane Katharina Hellerforth teil, die in der Musikschule Schalksmühle unterrichtet wird.

Für das Wohlbefinden der Teilnehmer und Besucher sorgten an den beiden Veranstaltungstagen wie in jedem Jahr die Mitglieder des Fördervereins der Musikschule, wobei die Kuchen und Torten von den Eltern der Musikschüler gespendet worden waren. Zwar war die Verpflegung kostenlos, dennoch wurde eine Spende für den Förderverein, die in vollem Umfang der Musikschularbeit zugute kommt, gerne gesehen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare