Lüdenscheider Lachsack wird gesucht

Passend zur Hitze: Samba-Rhythmen im Rosengarten

+
Slap Attack aus Wuppertal spielte im Rosengarten heiße Rhythmen.

Lüdenscheid – Und wieder konnten am Samstag die Lüdenscheider zwei Open-Air-Kulturveranstaltungen der Integrativen Kulturwerkstatt Alte Schule erleben.

Zum einen waren Künstler des „Theaters im Dorf“ auf Initiative des Vereins Art Obscura mit einer Performance zu Gast. Passanten konnten sich von den Mitgliedern des Theaters, allesamt Menschen mit und ohne Behinderung, wie auf dem Montmartre in Paris porträtieren lassen.

Natürlich mussten dabei alle Modelle damit rechnen, dass das Porträt am Ende ganz anders ausfällt als gedacht, denn alle Maler ließen der künstlerischen Freiheit ihren Lauf und ihre ganz eigenen Vorstellungen vom Gegenüber in die Werke einfließen. Diese wurden dann zunächst an einer Leine aufgehängt und im Rosengarten ausgestellt, bevor die Porträtierten ihr Bild, wenn sie daran interessiert waren, mit nach Hause nehmen durften.

In musikalischer Hinsicht sollte eigentlich die Band Balancao mit einer Samba-Performance im Rosengarten auftreten. Doch leider hatte sich die Formation, die bereits seit 1990 erfolgreich ist und bei der es sich um eine der ersten Samba-Bands in Deutschland handelt, kurz vor ihrem Auftritt in Lüdenscheid überraschend aufgelöst. Veranstalter Thomas Wevers von der Alten Schule reagierte jedoch schnell und sorgte für Ersatz: das Wuppertaler Street-Percussion-Ensemble Slap Attack brachte mindestens ebenso intensives Summer-Feeling und begeisterte die Lüdenscheider, die bei bestem Sommerwetter in den Rosengarten sowie die Außenbereiche des Brauhauses und des L’Aperitivo gekommen waren.

Als nächste Open-Air-Veranstaltung hat die Alte Schule am Samstag, 31. August, von 14-16 Uhr ein Rudelsingen auf den Rathaustreppen geplant. 

Das Sommerfest

Die Rockband Lampenfieber, die WDR-Maus, Sketsche auf der Bühne, jede Menge gut gelaunte Gäste, die sich an langen Tischreihen das Essen schmecken lassen – auch das ist der Johannes-Busch-Wohnverbund. Alle zwei Jahre wird dort – in aller Regel als Auftakt zur Kulturwoche „Augenschmaus & Ohrenweide“ der Integrativen Kulturwerkstatt – ein großes Sommerfest gefeiert.

"elabö" bewirbt sich um den Titel "Lüdenscheider Lachsack".


Bewohner und Mitarbeiter eröffnen das Fest am kommenden Sonntag auf dem Gelände an der Bodelschwinghstraße gemeinsam mit der Auferstehungsgemeinde um 10 Uhr mit einem Gottesdienst. Anschließend wird Spiel und Spaß auf den Wiesen geboten. Auch in diesem Jahr sind wieder Straßenkünstler unterwegs.

 In den Kreisen der Kleinkünstler ist die Auszeichnung „Lüdenscheider Lachsack“ sehr begehrt. Ausgewählt hat die Jury im Frühling das Duo „elabö“ mit seiner Choreografie aus atemberaubender Hand-auf-Hand-Akrobatik und Slapstick-Theater. Eingeladen wurde auch der Artist „Kaspar Gross“mit seinem Programm „Home Made Bicycle Race“. Dritter im Bunde der Bewerber um den „Lüdenscheider Lachsack“ ist „Herr Konrad“.

Sein Programm ist eine ausgewogene Mischung aus Artistik und Komik. Herr Konrad zeigt temporeiche Jonglage und eine Hochradnummer. In zwei Runden von jeweils 20 Minuten haben die Zuschauer die Möglichkeit, ihren Favoriten zu wählen und ihm zum Sieg zu verhelfen. Wer mitmacht, kann Karten für das bekannte „Candlelight Dinner“ im Café „Der Kleine Prinz“ gewinnen.

Das Artistik-Duo "drauf & dran" eröffnet die Kulturwoche.

Die Kulturwoche

  • Sonntag, 30. Juni: ab 10 Uhr Sommerfest am Johannes-Busch-Haus
  •  Montag, 1. Juli: ab 19.30 Uhr „Drauf & Dran“ Comedy und Artistik
  •  Dienstag, 2. Juli: ab 19.30 Uhr Konzert der John-Porno-Band
  •  Mittwoch, 3. Juli: ab 16 Uhr Kindertheater „Die Bremer Stadtmusikanten“, ab 19.30 Uhr Emscherblut
  •  Donnerstag, 4. Juli: Ab 19.30 Uhr Maskenspiel und Tanzperformance
  •  Freitag, 5. Juli: ab 19.30 Uhr Kabarett mit Ingo Oschmann (Impro, Stand-up und Zauberei)
  •  Samstag, 6. Juli: ab 19.30 Uhr Clownerie mit Gardi Hutter

Einlass ins Zirkuszelt auf dem Gelände an der Bodelschwingstraße ist jeweils ab 19.15 Uhr. Die Karten kosten im Vorverkauf 13 Euro, ermäßigt 9,50 Euro, an der Abendkasse 16 Euro (12 Euro). Sie sind zu haben im Vorverkauf im Ticketshop der Lüdenscheid Nachrichten an der Schilerstraße, im  Klein Oho im Stern Center und in der Integrativen Kulturwerkstatt Alte Schule.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare