Jobcenter, Arbeitsagentur und Awo-Haus kooperieren

Gerhard Lützenbürger, Sabine Bomm, Karin Käppel, Lydia Dietrich, Volker Riecke und Gabriele Rautenberger (v.l.) bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

LÜDENSCHEID ▪ Der Sockel der Menschen, die Schwierigkeiten haben, nach längerer Arbeitslosigkeit wieder eine Stelle zu finden, ist zwar geschrumpft, aber mit 22 000 Frauen und Männern doch noch hoch, wie Volker Riecke, Geschäftsführer des Jobcenters MK weiß. „Deshalb müssen wir jede Möglichkeit nutzen, um die Vermittlung in Arbeit zu optimieren.“

Eine vielversprechende wurde am Mittwoch am Duisbergweg durch einen Kooperationsvertrag zwischen Agentur für Arbeit, Jobcenter und Awo-Mehrgenerationenhaus auf den Weg gebracht.

Ob im Bereich Alter und Pflege, Integration und Bildung, Förderung des Ehrenamtes, Migrantenberatung, Kinderbetreuung oder Beschäftigungsförderung – unter dem Dach des Awo-Mehrgenerationenhauses sind viele Angebote zu finden. „Angebote, von denen auch unsere Kunden profitieren können“, sagt Lydia Dietrich, im Jobcenter Sachgebietsleiterin für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. „Wir wollen daher die Programme der Awo gleich nebenan auslegen und auf sie hinweisen.“ Auch ihre Kollegin Gabriele Rautenberg verspricht sich davon zusätzlich Unterstützung bei der Vermittlung: „Die Beratung Alleinerziehender, die oft besonders betroffen sind, ist nur ein Beispiel.“

Karin Käppel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Iserlohn, hebt das „riesengroße Spektrum“ des Awo-Mehrgenerationenhauses am Duisbergweg hervor. „Daher bieten sich dort viele Möglichkeiten, Mensch und Arbeit zusammenzubringen. Die wollen wir gerne nutzen.“

Sabine Bomm, Leiterin des Awo-Mehrgenerationenhauses, weist auch auf niederschwellige Angebote hin: „Bei uns können sich Menschen in verschiedenen Bereichen ausprobieren.“ Awo-Betriebsleiter Gerhard Lützenbürger bringt es auf den Punkt: „Tür an Tür ist schnelle, unkomplizierte und flexible Hilfe möglich.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare