Sauerfeld wird zur Flaniermeile

Jazz-Größen kommen zum Festival nach Lüdenscheid

+
Jimmy Reiter kommt zum Jazz-Festival nach Lüdenscheid.

Lüdenscheid - Die Königin der Hammond-Orgel und Deutschlands erfolgreichster Jazz-Export kommt zum Jazzfestival nach Lüdenscheid: Barbara Dennerlein ist mit ihrem Trio am 18. August zu Gast. Zu Ehren des städtischen Geburtstages verzichtet der Jazzclub Lüdenscheid in diesem Jahr auf die traditionelle Riverboatshuffle und bietet den Musikfreunden stattdessen ein Jazzfestival, das es in sich hat.

Gismo Graf spielt zum Beispiel auf, einer der weltbesten Gipsy-Jazz-Gitarristen der Gegenwart. Mit dabei ist auch die Jimmy-Reiter-Band, die schon auf dem Riverboat brillierte.

Aus Österreich reisen „Marina & The Kats“ an und serviert als „kleinste Big-Band der Welt, eine Mischung aus Klassikern, Gipsy und luftigen Melodien. Die Dutch Swing College Band, Deutschlands älteste Jazzband Barrelhouse Jazzband, „Grete“ Weiser mit seiner Köstritzer Jazzband, die Miller Anderson Band, der Bluesharp-Spezialist Paul Lamb & The King Snakes, die vor wenigen Monaten im Stock ein umjubeltes Konzert gaben, das Sascha Klaar Trio – die Liste der Jazz-musikalischen Koryphäen, die zum Stadtgeburtstags-Festival kommen, ist lang.

Die Sauerfelder Straße wird an dem Festivalsamstag gesperrt. Dort wird die Hauptbühne aufgebaut, dort gibt es Jazz zum Nulltarif. Die weiteren Bühnen sind in den Museen, im Kulturhaus und in der Erlöserkirche. Hier muss Eintritt bezahlt werden.

Ähnlich wie bei „Tanz in den Mai“-Veranstaltungen kauft man eine Eintrittskarte und tauscht sie am Veranstaltungstag gegen ein Bändchen um, das den Eintritt in alle Locations ermöglicht. Beginn der Konzerte ist jeweils um 18.30 Uhr. Welche Band auf welcher Bühne spielen wird, steht noch nicht endgültig fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare