Boogie-Woogie am Freitag im Panoptikum

„Homeless Bernie’s Boogie Nirwana“ spielt im Panoptikum.

Lüdenscheid - Der Jazzclub Lüdenscheid lädt einmal mehr ein ins Panoptikum: Am Freitagabend steht die 2005 in München gegründete Band „Homeless Bernie’s Boogie Nirwana“ auf der Bühne an der Humboldtstraße. Sie besteht aus Bernhard „Bernie“ Schönke (Bass/Gesang), Ernst Müller (Gitarre) und dem Schlagzeuger Ludwig Bergner.

Das Konzept des Trios wurzelt in der vielfältigen Tradition des Blues und Bluesrock der 60er- und 70er-Jahre. Vor allem die zahlreichen eigenen Stücke dieser Live-Bluesband sind geprägt durch andere Musikrichtungen. So entstand allmählich der unverkennbare eigene Sound des Trios.

2012 erschien die erste CD der Band mit dem Titel „Roadhawk Blues“. Das aktuelle Programm ist eine Mischung aus Chicago-Blues, Bluesrock, Rockn’Roll und Boogie-Woogie. Bandleader Bernie Schönke hat seit 1977 auf vielen Tourneen durch Europa mit Blueslegenden wie Champion Jack Dupree, Louisiana Red oder Tommy Tucker gespielt. Die Musik der Band charakterisiert er so: „Kompetent, handgemacht und garantiert alte Schule“. Beginn des Bluesabends ist um 20.30 Uhr, der Eintritt kostet acht euro. Mitglieder des Jazzclubs haben freien Eintritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare