Jahresende: Schlangen und Überstunden in Sparkassen

Auf die viele Sparkassen-Angestellte wartet ein langer Freitag.

Lüdenscheid - Der Tag vor Silvester dürfte für viele Sparkassen-Angestellte ein besonders langer Arbeitstag werden. Denn nur so kann das Geldinstitut sein Versprechen einhalten, das es jetzt in Annoncen gab: „Wir verarbeiten alle Aufträge, die uns bis 14.15 Uhr erreichen, noch im alten Jahr.“

Wichtig ist das vor allem für Firmenkunden, wie Sparkassensprecher Thomas Meermann erklärte. Auch für Online-Bänker gilt der „Buchungsschnitt“ für 2011 – ebenfalls am Freitag, aber erst um 23 Uhr.

Der Unterschied: Schriftliche Belege müssen von Hand bearbeitet werden, die EDV dagegen bucht bis 23 Uhr automatisch für 2011 – sofern keine Rückfragen erforderlich werden. „Dann kann es allerdings sein, dass es fürs alte Jahr trotzdem nicht mehr klappt“, schränkte Meermann ein.

Es seien erfahrungsgemäß vor allem Unternehmen, die ihre Umsätze aus 2011 auch noch im alten Jahr verbuchen lassen wollen, um 2012 ohne buchhalterische Altlasten beginnen zu können. So können sie ohne weitere Erläuterungen belegen, dass Zahlungsvorgänge tatsächlich auch im Wirtschaftsjahr 2011 erfolgt sind. Rückwirkende Buchungen für das alte Jahr, die mit einigem Aufwand verbunden sind, werden damit 2012 überflüssig. Meermann: „Wer seine Buchhaltung schlank halten will, der macht das so.“

Der Privatkunde, der sich am Freitag gegen 14 Uhr noch in die Schalterschlange einreiht, habe dagegen ganz andere Anliegen. „Da werden meist Leistungen oder Waren bezahlt, die vereinbarungsgemäß noch im alten Jahr zu begleichen sind.“ Auch für Spenden, die 2011 von Lüdenscheidern geleistet wurden und noch bei der Einkommensteuer für dieses Jahr geltend gemacht werden sollen, sei die rechtzeitige Buchung für das Finanzamt der entscheidende Faktor.

So sind es viele, die auf den letzten Drücker in die Geschäftsstellen kommen oder spät abends noch die Sendetaste am PC drücken, weiß Meermann. „Der letzte Buchungstag im Jahr läuft bei uns meist bis in die späten Abendstunden.“ Früher, ohne das Online-Banking, sei es in den Filialen allerdings noch viel hektischer zugegangen – „bei uns führte das damals sogar bis hin zu Urlaubssperren.“

Und was machen nun Online-Kunden, die zum Beispiel wegen irgendeiner Sperre auf dem Konto Rückfragen erwarten müssen? „Diesen Kunden raten wir, die Zahlung bis zum ersten Buchungsschnitt um 14.15 Uhr zu leisten – über den schriftlichen Beleg“, sagte Thomas Meermann. Denn dann gelte ja wieder die Bearbeitungs-Garantie für 2011.

Die Ziellinie, ab der endgültig Schluss ist für das alte Jahr, ziehe die Sparkasse Lüdenscheid im Übrigen nicht selber. „Das macht die Buchungszentrale.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare