„Tupf“ feiert Geburtstag

Spiel und Spaß standen beim Nachwuchs im Vordergrund. Das Awo-Familienzentrum Bunte Kluse stellte die Spielfläche zur Verfügung.

Lüdenscheid - Fröhliches Kinderlachen, zufriedene Eltern, leckerer Duft von kulinarischen Köstlichkeiten. Zu einem Kinderfest lud der Tages- und Pflegeeltern-Verein (Tupf) am Samstag anlässlich seines 40. Jubiläums ein. Auf dem ehemaligen Verkehrsübungsplatz standen Spiel und Spaß im Vordergrund.

Ein buntes Programm mit Buttonmaschine, Glitzertattoos, Kinderschminken, Eiswagen, Glücksrad und vielen Spielmöglichkeiten ließ für den Nachwuchs keine Wünsche offen. Die Spielanlage und zahlreiche Spielzeuge wurden vom Kooperationspartner Awo-Familienzentrum Bunte Kluse zur Verfügung gestellt.

Bei einer Rallye mit Fragen zum Verein gab es zahlreiche Gewinne: vom Saunagutschein bis hin zu Kinderknete. Das Johanniter-Team war mit einem Krankenwagen vor Ort und zeigte die Aufgaben der Sanitäter.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Saxophon-Quartett der Musikschule. Die Tupf-Mitglieder feierten ihr Jubiläum mit einem alkoholfreien Sektempfang, bei dem die Gründungsmitglieder Ulla Nagl und Christiane Lemmertz von der ersten Vorsitzenden Cordula Bock für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement Blümchen und einen Gutschein erhielten.

Tanja Tschöke, Ratsfrau der Grünen, erste stellvertretende Bürgermeisterin und Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, hob die gute Zusammenarbeit des Pflegeelternvereins und des Jugendamts hervor. „Die Stadt hat nur die Möglichkeit auf die entsprechenden U3-Plätze zu kommen, weil der Tupf seit vielen Jahren die U3-Betreuung in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Jugendamt erfolgreich ausgebaut hat. Die familiäre Betreuung ist für die Kinder eine gute Vorbereitung auf den Kindergarten.“

„Die Tagespflege ist nach wie vor gefragt und wird weiter ausgebaut“, stimmte auch Dipl.-Sozialarbeiterin Angèle Espermann-Jansen, Fachberaterin für Kinderpflege, zu.

- CG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare