20 Jahre Werkstattladen: Erfolgreiche Metamorphose

LÜDENSCHEID ▪ „Wir fühlen uns wie ein Schmetterling, der so manche Metamorphose erlebt hat. Und das freut uns sehr.“ Mit diesen Worten blickte Christiane Breite, Gruppenleiterin des Werkstattladens, auf das 20-jährige Bestehen der Einrichtung an der Börsenstraße zurück.

Und mit ihr viele Wegbegleiter, Kunden und Freunde.Sie hatten zum Teil lange Wege auf sich genommen, um an der kleinen Geburtstagsfeier teilnehmen zu können. Dabei überbrachten sie nicht nur Geschenke, sondern auch liebe, vor allem aber würdigende Gruß- und Dankesworte. Bereichsleiter Ronald Weigel hob hervor, wie stolz man darauf sein könnte, dass sich der Laden über einen so langen Zeitraum in der Lüdenscheider Einkaufswelt etabliert habe und über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und beliebt sei. „20 Jahre waren ein toller Auftakt für eine gute Zukunft und Entwicklung in den nächsten Jahren.“

Werkstattleiter Richard Raatz hob vor allem die Außenwirkung hervor, die die Märkischen Werkstätten dank des Ladens hätten: „Ich bin froh, dass sich die Leute hier finden können“, sprach er allen Beteiligten und Wegbegleitern seinen Dank aus. Immerhin hätten sie zum Erfolg des Ladens beigetragen, der am 4. September 1991 eröffnete und sich seitdem immer weiterentwickelt habe. So bezeichnet das Team seinen Laden als Ort der Begegnung – mit Raum für Gespräche und Zeit für individuelle Beratung.

Wie viele Menschen auch aktiven Anteil daran haben, wurde an der Dankesliste von Christiane Breite deutlich. Ob Vorgesetzte, Geschäftspartner oder engste Mitarbeiter – für alle fand die Gruppenleiterin dankende Worte. Und: „Viele Kunden sind zu Freunden geworden, und das ist ganz besonders wertvoll für uns.“

Bevor es in den lockeren Teil der Geburtstagsfeier überging, „outete“ sich auch Bürgermeister Dieter Dzewas als treuer Kunde des Geschäfts, das es geschafft habe, trotz seiner 1b-Lage an der Börsenstraße einen bunten Punkt in Lüdenscheid zu setzen. „Es ist schön, dass der Werkstattladen eine so starke Bindungskraft hat und ich hoffe, dass wir uns zum 25-Jährigen wiedersehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare