Zweiter Fall in einer Woche

16 Jahre, null Respekt! Randalierer will Polizisten schlagen und beleidigt ihn aufs Übelste

+
Der junge Mann versuchte den Polizisten zu schlagen (Symbolbild).

Lüdenscheid - Bei einer nächtlichen Kontrolle in Lüdenscheid rastet ein 16-Jähriger vollkommen aus. Er will die Polizeibeamten schlagen und beleidigt sie aufs Übelste. Erst vor einer Woche gab es einen ähnlichen Vorfall. 

Am frühen Sonntagmorgen gegen 1.55 Uhr wurden zwei 16-jährige Lüdenscheider im Rahmen einer Fahndung nach jugendlichen Randalierern im Bereich der Kampstraße angetroffen. So steht es in der Polizeimitteilung vom Montag. 

Jugendlicher wurde in Gewahrsam genommen

Bei der Kontrolle versuchte einer der beiden 16-Jährigen, einen der eingesetzten Beamten zu schlagen. Zudem beleidigte der alkoholisierte Lüdenscheider die Beamten aufs Übelste und wurde in Gewahrsam genommen.

Lesen Sie auch:  Hilferuf wegen Vandalismus' auf Lüdenscheider Schulhof! "Tag beginnt mit Scherben und Müll"

Er wurde im Anschluss daran auf der Polizeiwache in die Obhut der Eltern übergeben. Er muss sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Ähnlicher Vorfall vor einer Woche 

Erst vor einer Woche kam es zu einem ähnlichen Zwischenfall an der Pestalozzi-Schule.Damals scheuchte die Polizei mehrere Jugendliche auf und lieferte sich eine kurze Verfolgungsjagd. Alle Jugendlichen wurden geschnappt. 

Bei der Kontrolle wurde ein 16-jähriger Lüdenscheider angetroffen, der Marihuana mit sich führte. Der verbal aggressive Jugendliche musste gefesselt, mit zur Wache genommen und dort seinen Erziehungsberechtigten übergeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare