50 Jahre Kolping-Schule

+
Schulleiterin Birgit Hinz freute sich auch über die Glückwünsche der Kolpingsfamilie und ein Geldgeschenk der Kolping-Stiftung, überbracht von Walter Roßberger.

LÜDENSCHEID - Das Schulgebäude eigens geliftet und geschminkt, Sonne satt und lauter kleine Zauberer, die gespannt darauf warteten, ihrem großen Publikum zu zeigen, dass man in der Schule nicht nur Schreiben und Rechnen lernt: So feierte die Adolf-Kolping-Schule am Danziger Weg ihren 50. Geburtstag, bunt und fröhlich.

Manche Gäste hatten nicht nur Glückwünsche, sondern auch kleine Geschenke mitgebracht. „Für jedes Jahrzehnt einen Ball“, gab’s zum Beispiel von der stellvertretenden Bürgermeistern Tanja Tschöke. „Ein wunderbares Geschenk“, freute sich Schulleiterin Birgit Hinz: „Um die Bälle gibt’s immer Rangeleien.“ Sie konnte auch viele ehemalige Schüler und Lehrer begrüßen, die neugierig ihre alte Wirkungsstätte in Augenschein nahmen. Eine Fotowand mit Bildern vergangener Jahre half bei dem Spaziergang in die Vergangenheit. 2500 Schüler, so rechnete Birgit Hinz vor, dürften die Schule über die Jahre wohl durchlaufen haben.

Seit langem treuer Unterstützer der Schulaktivitäten sind auch die Kolpingsfamilie und die Kolpingstiftung St. Medardus. In deren Namen überreichte Walter Roßberger eine Urkunde und eine Spende für das aktuelle Projekt, eine Rutsche. 6000 Euro gilt es dafür zu sammeln, knapp die Hälfte habe man bereits, sagten Viola Wieghardt und Maria Winkelmeyer vom Förderverein. Einen spürbaren Beitrag dazu leistete auch Sparda-Bank-Filialleiter Axel Hesse, der einen 500-Euro-Scheck übergab.

Über den Schulhof verteilte Spielstände, eine Schminkstation, eine große Hüpfburg, zwischendurch ein Bühnenprogramm mit Chorgesang und Tanz, dazu Losverkauf, Grillen, Musik – nur dank freiwilliger Helfer auch von den Gymnasien war das alles möglich. Strahlende Gesichter dankten es ihnen. - sum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare