75 Jahre: Jubiläums-Party in Brügger Sparkasse

+
Mit Begeisterung bei der Sache: Auch Kinder des Evangelischen Kindergartens gehörten gestern zu den Gratulanten.

Lüdenscheid - Applaus und Kindergesang zum stolzen Jubiläum: Die Sparkasse im Lüdenscheider Stadtteil Brügger existiert mittlerweile seit 75 Jahren. Grund genug für eine fröhliche Geburtstagsparty. Die stieg am Donnerstag in dem Geldinstitut an der Volme. Etliche Brügger Bürger waren zum Fest erschienen.

Es war eine Mischung aus Freude und Erinnerungen, die die Szenerie an diesem Tag prägte. Unter den Gratulanten waren dabei auch Bürgermeister Dieter Dzewas und die drei Sparkassen-Vorstände Klaus Erger, Thorsten Haering und Markus Hacke. Auch ehemalige Mitarbeiter der Brügger Sparkasse zeigten beim Geburtstagsfest Präsenz.

Für die rührenden Momente der Veranstaltung sorgten Kinder vom Evangelischen Kindergarten Brügge, die ein Geburtstags-Ständchen darboten und dazu ein gebasteltes Geschenk überreichten. An langjährige Kunden verteilten die Sparkassen-Mitarbeiter zudem Blumensträuße. All das beweist wohl: die Sparkasse Brügge ist tief im gesellschaftlichen Gefüge des Stadtteils verankert.

Darauf hob auch Filial-Leiter Hartmut Rogalske in seiner Ansprache ab. Sein griffiges Fazit: „Ja, es macht Spaß in Brügge.“ Passende Antwort von Kiga-Leiterin Gaby Vandevelde: „Wir kommen immer gern zu Herrn Rogalske.“ So dachten wohl viele an diesem Vormittag.

Rückblende. Am 1. Mai 1938 übernahm Sparkassendirektor Wilhelm Matthäus die offizielle Vertretung der damaligen Amtssparkasse in Brügge. Zuvor wurde das Sparkassen-Geschäft nebenberuflich von Bäckermeister Carl Klingenberg ausgeübt.

Nach Kriegszerstörungen und diversen Domizil-Wechseln residiert die Zweigstelle seit 1965 an der Volmestraße 111. Mehr als 30 Jahre war Helmut Feldmann Leiter der Filiale, 1989 folgte ihm dann Hartmut Rogalske nach. Zusammen mit seinen Kolleginnen Annette Prusseit, Julia Fajzullin und Gabriele Bukschun betreut er aktuell rund 2500 Girokonten. - dt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare