Lösung für marode Treppe am Parktheater in Sicht

+

Lüdenscheid - Mit der Jahnplatz-Bebauung könnte es auch eine Lösung für die marode Treppe am Parktheater geben. Die Stadt denkt demnach sogar über einen Aufzug nach. Die Natur bedrängt die alte Treppe von beiden Seiten, doch noch widersteht die zum Teil marode Verbindung zwischen Park- und Jahnstraße.

Seit Jahren muss den Fußgängern das Provisorium reichen, für das der am stärksten beschädigte Teil der Treppe mit einer Holzkonstruktion abgetrennt wurde. Hier haben sich Disteln und Kraut ausgebreitet und die Stufen zurückerobert.

Doch nun scheint sich eine Lösung abzuzeichnen, wie Karsten Koppmeier auf Nachfrage sagte. Im Zuge einer Wohnbebauung für den Jahnsportplatz, so der für Straßenunterhaltung und -neubau zuständige STL-Mitarbeiter, sei seines Wissens für 2015 zumindest eine Haushaltsstelle für die Treppe vorgesehen.

Da neue Treppenkonstruktionen immer auch behindertengerecht sein müssten, 15 Meter Höhenunterschied aber nicht mit einer Rampe zu bewältigen seien, sei zudem „ein Aufzug fast die einzige Möglichkeit“. - sum

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare