Jägerkonzert: Stimmung, Schlager, Erbsensuppe

Sängerin Sylvia Martens war Stargast beim BSV-Jägerkonzert.

LÜDENSCHEID ▪ „Feiern ist doch schön!“ lautete gestern das Motto am Ehrentisch von Goldkönigin Ruth Schmidt. Doch nicht nur da: Beim Jägerkonzert der Bürger-Schützen im Festzelt auf der Hohen Steinert sorgten die unermüdlichen „Enzianer“ für echt bayerisches Flair und – Hommage ans Sauerland – weiß-grüne Gemütlichkeit. Das diesmal etwas kleinere Festzelt war gut gefüllt, und die aktuellen und Jubiläumsmajestäten nutzten den Anlass, sich gut gelaunt unters Schützenvolk zu begeben. Diamantkönigin Edith Linnepe, Goldkönigin Ruth Schmidt und Silberkönig Heinz Binczyk mit Lebensgefährtin Elfi Schäfer genossen die Stimmung.

Gut, dass die Suppenküche des DRK bei all den kalten Bierchen auch was Warmes im Angebot hatte – Traumwetter hin, Hochsommertemperaturen her. Lange Schlangen vor der Erbsensuppenausgabe zeigten: Das gehört dazu, darauf warten die Gäste. So wie auf den Stargast des Frühschoppens: Sylvia Martens. Die junge Sängerin hatte das Zelt schnell im Griff, lockte die Schlagerbegeisterten auf die Tanzfläche und schenkte ihren Fans Hit um Hit. Die revanchierten sich, und dichteten ihren Belafonte-Klassiker beim Singen spontan um: „Endlich Sommer in Lüdenscheid“. Kein Wunder, dass trotz all des royalen Glanzes Wettermacher Hans-Georg Ritter der gefeiertste Mann des Tages war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare