Roosters präsentieren sich Dienstag am Rathaus

+

Lüdenscheid - Die Iserlohn Roosters präsentieren sich ihren Fans am Dienstag auf der Lüdenscheider Eisfläche am Rathaus.  Ab 17.30 Uhr steht zunächst ein Show-Zweikampf mit den Steelbulls auf dem Programm. Anschließend gibt's eine Autogrammstunde.

Es ist eine besondere Tradition. Zur Weihnachtszeit präsentieren sich die Iserlohn Roosters auf der Eisfläche am Lüdenscheider Rathaus.

Am kommenden Dienstag treten die Iserlohn Roosters ab 17.30 Uhr in drei Spielen gegen den Inline-Skaterhockey-Club Sauerland Steelbulls an. Der Verein, ins Leben gerufen von Clubchef Norbert Krause, spielt mit seiner ersten Mannschaft in der zweiten Bundesliga.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auf Einladung von Radio MK bei dieser wunderbaren Aktion dabei sein dürfen. Unglaublich viele Mitglieder unseres Vereins sind Fans der Roosters, so ist der spaßige Wettkampf auch für uns eine besondere Herausforderung", so Norbert Krause.

Beide Teams treten jeweils für einen Besucher der Fan-Veranstaltung an, der sich am Ende über einen besonderen Preis freuen darf.

Nach der rund 20 Minuten dauernden Aktion auf dem Eis, stehen die Roosters anschließend zu einer Autogrammstunde im Foyer des Lüdenscheider Rathauses bereit. Hier können alle Fans natürlich auch Fotos machen und Fragen stellen.

„Ich glaube, wir feiern in diesem Jahr ein Jubiläum, sind bereits zum zehnten Mal in Lüdenscheid und genießen die Atmosphäre auf dem wunderschönen Rathausplatz mit unseren Fans insbesondere aus dem südlichen Märkischen Kreis“, so Prokurist Bernd Schutzeigel. Gern nutzt der Club mit diesem Termin ein weiteres Mal die Gelegenheit, ein Dankeschön für die stete Unterstützung zu überbringen.

„Wir sehen allein schon an den Dauerkarten- und Einzelticketkäufern aus Meinerzhagen, Lüdenscheid oder Plettenberg, wie viele Menschen Wochenende für Wochenende nach Iserlohn kommen – da ist es selbstverständlich, dass die Tradition der Lüdenscheider Roostershockeyparty on Ice nicht endet.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare