Teils jahrzehntealte Stühle

Das ist an den Schulen geplant 

+
Die Adolf-Reichwein-Gesamtschule.

Lüdenscheid - Nach jahrzehntelanger Nutzung muss ein Teil  des Schulmobiliars an der Adolf-Reichwein-Gesamtschule erneuert werden.

Bildungspolitik macht sich zwar zum größten Teil an Inhalten fest, aber auch an den äußeren Umständen. Ein Beispiel dafür ist ein Haushaltsposten „Maßnahmen im Schulbereich“ im städtischen Etat.

Danach sind überplanmäßig 35 000 Euro erforderlich, um Schulmobiliar an der Adolf-Reichwein-Gesamtschule zu erneuern. Denn in den zwölf Unterrichtsräumen der Jahrgänge fünf bis sechs stehen Stühle und Tische, die schon jahrzehntelang genutzt worden sind und inzwischen so verschlissen sind, dass Reparaturen laut Verwaltung nicht mehr wirtschaftlich sind. 

In der Vergangenheit sei das Mobiliar noch verschiedentlich repariert und mit Ersatzteilen ausgebessert worden. Doch da seien die Grenzen jetzt erreicht. Noch in diesem Jahr sollten entsprechende Bestellungen auf den Weg gebracht werden.

Weitere schulische Maßnahmen stehen in 2019 auf dem Programm. So soll das Flachdach des Geschwister-Scholl-Gymnasiums saniert werden, wofür im Gegensatz zum Schulmobiliar an der Gesamtschule mit 275 000 Euro eine ganz Schippe drauf gelegt werden muss. Am Scholl soll zudem die Außenanlage instandgesetzt werden, was mit rund 70 000 Euro veranschlagt ist.

An zwei Grundschulen ist ein neuer Anstrich erforderlich. In Klassenräumen der Westschule rücken Maler an, in der Grundschule Brügge erhalten Treppenräume und Flure frische Farbe – Kostenpunkte: 33 500 beziehungsweise 36 500 Euro. 

Eine weitaus größere Nummer bildet die Sanierung des Lehrschwimmbeckens an der Grundschule Lösenbach, für die 360 000 Euro veranschlagt sind. Hier war im Haushalt für 2018 bereits ein Teilbetrag in Höhe von 30 000 Euro ausgewiesen worden.

Unterm Strich sind für die genannten Sanierungen damit 745 000 Euro aufzuwenden, die über Mehrerträge aus der Gewerbesteuer gedeckt werden. 

Kurz vor der Freigabe ist der neue Parkplatz neben dem Geschwister-Scholl-Gymnasium an der Hochstraße: Wie berichtet, werden dort 18 öffentliche Stellplätze geschaffen. Im nächsten Jahr fallen bekanntlich die Parkplätze auf der anderen Seite der Schule weg, weil dort mit dem Neubau der Musikschule begonnen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare