Internationaler Frauentag: Rosen mit dorniger Botschaft

Eine dornige Botschaft, durch die Blume gesagt: Zum Weltfrauentag verteilten aktive Gewerkschafterinnen aus der Frauen-Arbeitsgruppe der IG Metall wieder langstielige rote Rosen auf dem Sternplatz.

Dimitra Katsarou, Gabi Hoffmann (Widi, alle anderen von Kostal), Sevil Özbilgin und Silvia Maurer wiesen darauf hin, dass Frauen sich zwar über Rosen freuten, aber faires Entgelt brauchten. „Heute für morgen Zeichen setzen“, lautet somit auch das diesjährige Motto des Internationalen Frauentages. Denn „Entgeltlücken“, die sich im Laufe des Erwerbslebens zeigten – Frauen, so heißt es in einem IG-Metall-Infoblatt, verdienten im Durchschnitt 22 Prozent weniger als Männer – mündeten in Altersarmut und niedrigere Renten für Frauen.

- sum/Foto: Nougrigat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare