Auch die „Alte Druckerei“ ist betroffen 

Jugendkneipe „Im Stock“ in Insolvenz

Lüdenscheid - Überschuldet und zahlungsunfähig: Das Amtsgericht Hagen hat das Insolvenzverfahren über die Traditionskneipe „Im Stock“ an der Knapper Straße eröffnet. Betroffen ist auch der Ableger des Lokals, der Veranstaltungs-Treff „Alte Druckerei“.

Als gesetzlichen Vertreter und Geschäftsführer der Gaststätte führt das Gericht den Düsseldorfer Frank Herbrechter. Zum Insolvenzverwalter wurde der Lüdenscheider Rechtsanwalt Reiner Becher bestellt. Nach LN-Informationen ist der reguläre Gastronomie-Betrieb geschlossen – offiziell wegen Umbauarbeiten.

Veranstaltungen wie etwa der seit Jahren beliebte Bingo-Abend wurden in den Club „Eigenart“ an der Hochstraße verlegt. Eine Party am Pfingstwochenende fand jedoch statt. Über die Hintergründe der Insolvenz und die Zukunft der einst beliebten Jugendkneipe gibt es keine Informationen. Frank Herbrechter äußerte sich auf LN-Anfrage nicht. Insolvenzverwalter Becher ist derzeit im Urlaub.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare