Indian-Summer-Party der Longhorn Stomper

Alte Freunde treffen, gute Country- und Western Musik hören, tanzen, stöbern- all das machte den Gästen des Clubs auf der Indian-Summer-Party sichtbar Freude.

LÜDENSCHEID ▪ Hell erleuchtete Fenster, eine lange Schlange von geparkten Autos und eine im Wind wehende amerikanische Fahne zeigten schon von außen an, was sich im Club der Longhorn Stomper dann schnell bestätigte. „Das Haus ist voll“, strahlte Gitti Täuber, 1. Vorsitzende des Country- und Western Clubs an der Lösenbacher Landstraße. „Wir freuen uns, dass so viele Gäste gekommen sind.“ Der Club hatte zu einer großen Indian-Summer-Party eingeladen. Und so vielfältig wie die Farben des Herbstes waren auch die Gäste.

Schnell ins Auge fiel die ausgefallene Kleidung der Mitglieder des Tatonka-Vereins aus Gummersbach. In Handarbeit waren für die indianischen Kostüme auf Leder und Stoff unzählige kleine bunte Perlen gestickt worden. Das dauere Wochen und Monate, bis ein Kleidungsstück fertig sei. „Mit dem Indian Summer wollten wir einfach eine Alternative zu Halloween schaffen“, so die Clubmitglieder. „Wir wussten, dass dann auch unsere Freunde aus Gummersbach kommen.“

Und so hatte die Chefin des Clubs höchstpersönlich in indianischen Kochbüchern gestöbert, um passend zum Indian Summer verschiedene indianische Gerichte auf den Tisch zu bringen. Mellis Voice und Bronko sorgen für eine ausgelassene Stimmung mit ihren Songs. Und die waren wie der Herbst; mal still, mal fast melancholisch und mal aufwirbelnd. In den Füßen der Gäste zuckte es jedenfalls oft, denn die trafen sich zum Linedance auf der Tanzfläche. Andere unterhielten sich im gemütlichen, stilechten Saloon. Und wieder andere, wie Gaby aus Ense bei Soest stöberten im Country-Trödelmarkt oder schauten sich bei Showgirl Jamy Sheene an deren Stand um. Hüte, Hemden, Schmuck und noch viel mehr bot sie an.

Den Gästen der Party gefiel es, zu tanzen, zu reden, alte Freunde wieder zu sehen oder neue zu finden. Und so blieben die Fenster des Club noch lange erleuchtet. Gäste waren nicht nur an diesem Tag herzlich willkommen. Der Club öffnet auch an jedem Dienstag und Mittwoch ab 18 Uhr für all die Menschen, die sich für das besondere Flair der Country- und Western Musik interessieren, seine Türen weit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare