Alkoholisiert und mit einem Stock bewaffnet

In Lüdenscheider Fußgängerzone: Frau prügelt auf Taxi ein

Taxi
+
Ein Taxi wurde von einer Frau mit einem Stock beschädigt.

Auf Streife wurden Polizisten von einem Taxifahrer angesprochen. Sein Auto wurde ohne für ihn erkenntlichen Grund von einer Frau demoliert.

Lüdenscheid - Polizeibeamte bestreiften Freitagmittag die Lüdenscheider Fußgängerzone. Dort sprach sie ein Taxi-Fahrer an. Er meldete eine aggressive und verwirrte Frau, wie die Polizei MK mitteilte.

Sie sei vor wenigen Minuten plötzlich zum Taxi gekommen und habe unvermittelt mit einem Stock auf die Motorhaube eingeschlagen und ihn beschimpft. Sein Taxi sei dadurch beschädigt worden. Die Frau sei dann Richtung Altenaer Straße gelaufen. Die Polizisten konnten die Frau kurz darauf an der Altenaer Straße aufgreifen.

Die 37-jährige Kiersperin war dem Eindruck nach erheblich alkoholisiert, verweigerte jedoch einen Alkoholtest. Sie verbrachte den Rest des Tages in einer Ausnüchterungszelle. Gegen sie wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare