Impfen oder nicht? Aufklärung in Märkischen Kliniken

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Impfen oder nicht impfen? Ein Vortrag in den Märkischen Kliniken will zu diesem emotionalen Thema informieren.

Dr. Holger Frenzke, Direktor der Klinik für Kinder und Jugendliche am Klinikum Lüdenscheid, wird im Rahmen eines Vortrags der Reihe „Dienstags in den Märkischen Kliniken“ am Dienstag, 12. November, ab 18 Uhr im Seminarzentrum (Haus 7) des Klinikums Lüdenscheid eine Orientierung in dieser Debatte geben und lädt Eltern und andere Interessierte herzlich ein.

Milliarden Menschen verdanken mittlerweile ihr Leben oder den Erhalt ihrer Gesundheit der Tatsache, dass sie gegen Erkrankungen durch eine Impfung geschützt wurden. Es gibt nur wenig andere so bedeutsame Entdeckungen in der Medizingeschichte, wie die Entwicklung der Impfung.

Dennoch – besonders in Deutschland – werden häufig emotionale Diskussionen darüber geführt, ob Impfungen wirklich erforderlich sind. Gegen welche Erkrankungen gibt es eine Impfung? Wie funktionieren Impfungen überhaupt und welche Erfolge haben sie? Was sind Risiken und Nebenwirkungen von Impfungen? Ist es nicht besser, der Körper macht die Erkrankung auf „natürliche“ Weise durch?

Gerne wird Dr. Frenzke diese und andere Fragen beantworten und das Für und Wider des Impfens abwägen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare