Geschwister-Scholl-Gymnasium

Idee gegen Vandalismus im MK: Tür bleibt geöffnet

Der Multifunktionsplatz am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lüdenscheid bleibt auch über Nacht geöffnet.
+
Der Multifunktionsplatz am Geschwister-Scholl-Gymnasium bleibtauch über Nacht geöffnet.

Eine Videoüberwachung ist aktuell noch absolut ausgeschlossen, obwohl das Geschwister-Scholl-Gymnasium auf seinem Multifunktionsplatz mit Vandalismus zu kämpfen hat.

Lüdenscheid – Eine Videoüberwachung ist aktuell noch absolut ausgeschlossen, obwohl das Geschwister-Scholl-Gymnasium auf seinem Multifunktionsplatz mit Vandalismus zu kämpfen hat. Nun versucht die Schulleitung den Unruhestiftern mit einer anderen Lösung entgegenzuwirken: Der Sportplatz soll über Nacht geöffnet bleiben.

Bisher war er immer abgeschlossen gewesen. Falls in der Nacht unbefugte Personen gesichtet wurden, wurde die Polizei gerufen, jedes Mal bisher jedoch vergeblich. Keiner der Eindringlinge wurde erwischt.

Die Zäune und Tore des Sportplatzes wurden immer wieder von Unbekannten beschädigt und mussten repariert werden. Nun möchte die Schule den Sportplatz über Nacht geöffnet lassen, sodass die Tore nicht mehr beschädigt werden und um den Randalierern den Reiz des Verbotenen zu nehmen.

Diese Testphase soll zunächst bis zum Ende der Herbstferien, also bis zum 24. Oktober, andauern. Falls sie erfolgreich ist und es keine weiteren Beschädigungen auf dem Schulgelände gibt, wird entschieden, ob man die nächtliche Öffnung zum Dauerzustand erklärt.

Für den Fall, dass die Testphase nicht erfolgreich verläuft, soll über neue Maßnahmen nachgedacht werden. Es gibt bereits Ideen – zum Beispiel den Zaun des Multifunktionsplatzes zu erhöhen. Man möchte „die Schule aber natürlich auch nicht verbarrikadieren“, erklärt Marit Schulte-Zakotnik, Pressesprecherin der Stadt. Auch Überwachungskameras seien noch ausgeschlossen. Falls diese doch installiert werden sollen, müsste zunächst geklärt werden, wie die Persönlichkeitsrechte der Besucher des Sportplatzes geschützt werden könnten.

VON FABIENNE SCHWARZER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare