Vorlesewettbewerb in der Stadtbücherei

Totalausfall in der Wildwasserbahn

+
Erik Scharfe liest beim Regionalentscheid in der Stadtbücherei.

Lüdenscheid – Um 10 Uhr beginnt am Dienstagvormittag in der Lüdenscheider Stadtbücherei der Regionalentscheid des 61. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels. Zum(Vor)Lesen treten die Sieger der Schulentscheide im südlichen Märkischen Kreis gegeneinander an.

Bereits Ende letzten Jahren machten Schüler der Jahrgangsstufe 6 der Theodor-Heuss-Schule, des Bergstadt-Gymnasiums, des Geschwister-Scholl-Gymnasiums und des Zeppelin-Gymnasiums die Besten unter den Vorlesern aus. An den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen sich bundesweit rund 7000 Schüler der 6. Klassen.

Seit 1959 ist der Vorlesewettbewerb mit mittlerweile rund 600 000 Teilnehmern jährlich Deutschlands größter Lesewettstreit. Er wird von der „Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung“ veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. In Lüdenscheid wird der Wettbewerb durchgeführt in Kooperation mit dem Verein der Freunde der Stadtbücherei. Wer möchte, darf zuhören, die Veranstaltung ist öffentlich.

Im Mai finden als letzte Etappe vor dem Finale die Landesentscheide statt. Die Bezirkssieger werden von den Veranstaltern der Landesentscheide eingeladen. Das Vorlesebuch für den Wahltext muss dann von einem anderen Autor stammen als der Text von heute Vormittag und darf auch nicht noch einmal aus der gleichen Serie sein. In Lüdenscheid laufen zeitgleich die Vorbereitungen für das bundesweit größte Lesefest. Buchhandlungen, Schulen und Bibliotheken bereiten sich auf den Welttag des Buches am 23. April vor.

„Ich schenk dir eine Geschichte“ steht dabei ganz oben auf der Liste. Lüdenscheider Kinder der 4. und 5. Klassen sowie aus Förderschul- und Übergangsklassen bekommen zum Welttag des Buches den Roman „Abenteuer in der Megaworld“ des Autors Sven Gerhardt und Illustrators Timo Grubing geschenkt. Vom 20. April bis 29. Mai erhalten sie ihr persönliches Exemplar gegen Vorlage eines Gutscheins bei einem Klassenbesuch in der Buchhandlung Thalia im Stern-Center. Mit dabei sind die Pestalozzischule, das Bergstadt-Gymnasium, die Schule an der Höh, die Adolf-Kolping-Schule und die Freie Christliche Hauptschule.

Im Roman „Abenteuer in der Megaworld“ des Kinderbuchautors Sven Gerhardt stehen Flora, Vicky, Magnus und Mithat im Mittelpunkt, die bei einem Preisausschreiben gewonnen haben. Exklusiv dürfen sie den neuen Freizeitpark mit dem Namen Megaworld testen. Dabei geht jedoch jede Menge schief, da noch nicht alle Attraktionen einwandfrei funktionieren. Als während der Fahrt mit der Wildwasserbahn der Strom ausfällt und die Kinder stecken bleiben, sind sie plötzlich auf sich allein gestellt. Damit die Aktion auch in Klassen mit unterschiedlichen Leseniveaus gelingt, wird der Romantext durch einen 32-seitigen Comic des Illustrators Timo Grubing.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare