Zehn Monate alter Hund wird seit 12. Januar vermisst

Tierschutzverein fragt: "Wer hat Bash gesehen?"

+
Seit dem 12. Januar wird in Lüdenscheid Bash vermisst.

Lüdenscheid – Der Tierschutzverein Lüdenscheid und Umgebung bittet bei der Suche nach einem vermissten Hund um Hilfe der Bevölkerung.

Das Tier mit dem Namen Bash wird nach Angaben des Tierschutzvereins seit dem 12. Januar in Lüdenscheid vermisst. Der erst 10 Monate alte Rüde kenne sich in der Umgebung nicht aus und verhalte sich Menschen gegenüber ängstlich. 

Für den jungen Hund werde es aufgrund der aktuell herrschenden Minusgrade in freier Natur wirklich problematisch. Bash ist etwa 50 Zentimeter hoch und ähnelt mit seinem rötlichen Fell optisch einem Fuchs. 

Die letzten Sichtmeldungen kamen nach Vereinsangaben aus dem Südkreis. Der Welpe irre also in einem recht großen Gebiet umher. Zudem weist der Tierschutzverein darauf hin, dass es ganz wichtig sei, dass keine Einfangversuche unternommen werden. Damit treibe man ihn nur weiter fort und mache eine Sicherung unmöglich. 

Stattdessen sollten Sichtungen an das Tierheim Dornbusch jederzeit unter Tel. 01 60 / 91 38 19 85 gemeldet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare