Überraschender Fund

 „Huch, ein Keller!“ - Arbeiter machen Entdeckung unter Bushaltestelle im MK

Bushaltestelle durch Baustelle gesperrt
+
Nach der statischen Prüfung eines Gemäuers unter der Bushaltestelle Kluser Platz soll die Fahrbahn wieder in voller Breite zur Verfügung stehen.

Bei Straßenbauarbeiten am Kluser Platz machten Arbeiter eine überraschende Entdeckung: Unter der Fahrbahn liegt ein unbekannter Kellerraum.

Lüdenscheid - Die Bushaltestelle Kluser Platz an der Werdohler Straße ist seit Herbst gesperrt. Baufortschritte und Freigabe der Busspur vor dem Lottoladen sind derzeit nicht in Sicht.

Jetzt ist der Grund klar: Unter der Fahrbahn liegt ein privater Kellerraum, von dessen Existenz die Behörde bislang offenbar nichts wusste.

Auf das unterirdische Gemäuer stießen Arbeiter im Zuge der Baumaßnahme, teilt der Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid (STL) auf Anfrage des SPD-Ratsvertreters Dirk Franke mit. Der Keller erstrecke sich von einem angrenzenden Wohnhaus bis unter die Fahrbahn. Es „liegen keine Daten zur Bauausführung und statischen Belastbarkeit vor“.

Da die Bordanlage an der Haltestelle und die Kellerdecke laut STL „durch den Fahrverkehr sowie anhaltende und beschleunigende Busse starken Krafteinwirkungen ausgesetzt sind, soll die Tragfähigkeit des Bauwerks überprüft werden.

Durch die Auftragslage der Baufirma und schlechte Witterung habe es Verzögerungen gegeben. „Das Ergebnis wird jedoch zeitnah erwartet.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare