Hubertusmesse auf Schloss Neuenhof

Mit ihren Parforcehörnern gestalten die Bundessieger im Es-Horn-Blasen aus Alsdorf-Hachenburg am Sonntag die Hubertusmesse musikalisch.

Lüdenscheid - Zur Hubertusmesse lädt der Hegering Lüdenscheid für Sonntag ab 17 Uhr alle Interessierten in den Innenhof von Schloss Neuenhof ein. Der Gottesdienst zu Ehren Gottes und des Heiligen Hubertus, des Schutzpatrons der Jäger und der Jagd, wird als ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Als Geistliche fungieren Pfarrerin i.R. Bärbel Wilde und Pastor Hans Ferkinghoff.

Den feierlichen Charakter erhält die Hubertusmesse durch ihre zahlreichen musikalischen Darbietungen. In diesem Jahr erklingen sie auf den großen Jagdhörnern, den Parforcehörnern. Hierzu konnte der Hegering die Jagdhornbläsergruppe Alsdorf-Hachenburg gewinnen. Sie ist der derzeit amtierende Bundessieger und Landesmeister Rheinland-Pfalz im Es-Horn-Blasen.

Dem Hubertustag liegt die Legende des Heiligen Hubertus zugrunde. Danach durchlebte Hubertus eine Wandlung vom rücksichtslos als Zeitvertreib jagenden französischen Adligen zum Priester und späteren Bischof von Lüttich, der sich der Bewahrung von Flora und Fauna verschrieb, wie die Jäger heute mit ihrem Grundsatz der Waidgerechtigkeit und der Hegeverpflichtung auch. Als Schlüsselerlebnis gilt die Jagd auf einen Hirsch, bei der Hubertus Gott in diesem Hirsch und damit diesen Hirsch als Mitgeschöpf erkannte.

Neben den Jagdhornbläsern und den Geistlichen werden auch Falkner, Reiter und Hundeführer mit ihren Tieren an der Hubertusmesse teilnehmen.

Im Anschluss an die Messe besteht die Möglichkeit, mit Mitgliedern des Hegerings Lüdenscheid und den Bläserinnen und Bläsern der Jagdhornbläsergruppe Alsdorf-Hachenburg ins Gespräch zu kommen. Für einen kleinen Imbiss und Getränke ist gesorgt. - Vß

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare