STL holt im Kampf gegen das Unkraut mächtig auf

Die Einsatzkräfte des STL lichten den Dschungel an der Stüttinghauser Ringstraße oberhalb der Brügger Höh.

LÜDENSCHEID ▪ „Wir sind in der Aufholphase“, hatte STL-Werkleiter Heino Lange vor einer Woche gesagt und damit auf die zunehmende Kritik in Sachen Grünflächenunterhaltung reagiert.

Lesen Sie auch:

In Lüdenscheid wuchert das Grün an allen Ecken

In Leserbriefen und über Anrufe in der LN-Redaktion hatten Lüdenscheider immer wieder auf kritische Stellen im Stadtgebiet hingewiesen, sich beschwert, aber auch selbst Hand angelegt, um wild wucherndes Unkraut vor ihrer Haustür wegzurupfen und zu -schneiden. Aber selbstverständlich ist im Rahmen der personellen und finanziellen Möglichkeiten auch der Stadtreinigungs-, Transport- und Baubetrieb Lüdenscheid Tag für Tag im Stadtgebiet unterwegs und lichtet den Dschungel, der in diesem Jahr angesichts der Wetterbedingungen besonders heftig sprießt.

So sieht zum Beispiel die Grüninsel vor der Einfahrt zur Ganztagshauptschule Stadtpark, an der in den Radweg ragende Disteln kürzlich noch einer Radfahrerin zu schaffen machten, wieder wie geleckt aus. Auch an den Einmündungen zur Parkstraße/Stüttinghauser Ringstraße ist das Grün an den Straßenseiten frisch rasiert. Weiter unten haben die Einsatzkräfte im Bereich Brügger Höh ebenfalls mächtig Hand und Gerät angelegt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare