Hochprozentiges für den guten Zweck: Lions Club verkauft Medardus Gin

Mitglieder des Lions Clubs Lüdenscheid mit dem Medardus Gin
+
Die Mitglieder des Lions Clubs Lüdenscheid (von links) Thomas Beger, Burkhard Bamberger, Rüdiger Hoffmann und Tim-Henrik Maack stellen den neuen Medardus Gin vor.

Gin trinken und damit Gutes in Lüdenscheid tun. So geht die „genussvolle Spende“.

Lüdenscheid – „Die Nase verspricht feine Wacholdernoten, gepaart mit dezenten Aromen von Zitrus und Limonen. Diese finden sich am Gaumen wieder.“ Mit diesen Worten möchte der „Lions Club Lüdenscheid Medardus“ seinen selbst aufgelegten Gin schmackhaft machen, der ab sofort in Lüdenscheid unter der Marke Medardus Gin erhältlich ist.

Sämtliche Erlöse des Verkaufs wandern auf das Charity-Konto des Clubs und von dort an lokale Hilfsprojekte und Organisationen. „Pandemiebedingt konnten wir viele unserer Sammelaktionen nicht durchführen. Mit dem Gin wollen wir das nun kompensieren“, sagt Klub-Mitglied Thomas Beger. Als Besitzer von Eichelhardts Weinkontor hatte er maßgeblichen Anteil an der Degustation. Beger hält es für vielversprechend, kurz vor Weihnachten ein regionales Produkt als „ideales Geschenk“ zu vermarkten. Auch sein Klubkamerad Rüdiger Hoffmann ist optimistisch: „Wir hoffen, unsere durchschnittlichen Spenden von rund 20 000 Euro pro Jahr wieder zu erreichen.“

Der Lions Club empfiehlt den Medardus Gin als Basis für einen klassischen Gin Tonic, Sling Martini, Cosmopolitan oder Gimlet. „Gin Trinker können durch den Kauf genussvoll spenden“, fasst Beger die Aktion zusammen.

Der Medardus Gin ist ab sofort in den folgenden Lüdenscheider Adressen erhältlich: Bettenhaus Neumann, Szenario Lifestyle, Papageno Feinkost, Kaffeekultur, Eichelhardts Weinkontor, Holzhandlung Eick und Strodel & Jäger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare