60 Hobbykünstler beim Markt in den Märkischen Werkstätten

+
Die Beschäftigten der Märkischen Werkstätten laden für Samstag zum adventlichen Künstlermarkt an den Freisenberg ein.

Lüdenscheid - Er ist eine feste Größe in der Vorweihnachtszeit und für viele Lüdenscheider aus dem Terminkalender nicht mehr wegzudenken: der weihnachtliche Künstlermarkt in den Märkischen Werkstätten. Für kommenden Samstag laden die Mitarbeiter und Beschäftigten wieder zu der beliebten Veranstaltung an den Freisenberg ein – und versprechen einmal mehr ein umfangreiches Angebot rund um die Weihnachtszeit.

60 Hobbykünstler aus der Region, darunter sowohl „alte Hasen“, die schon mehrfach dabei waren, als auch einige „Neue“, werden ihre Produkte im Haus aufbauen und zum Stöbern einladen: Ob Adventskränze oder Weihnachtsdeko, Gestricktes oder Genähtes, Stollen, Pralinen oder Plätzchen sowie Puppen- und Babybekleidung – die Auswahl ist auch in diesem Jahr vielfältig, versprechen die Organisatoren. Seine Premiere in Lüdenscheid feiert übrigens ein Künstler aus Hagen, der mit seinen selbst angefertigten Schwipp- und Lichtbögen sowie Krippen vertreten sein wird.

Darüber hinaus dürfen sich die Besucher zwischen 10 und 17 Uhr auch wieder auf viele kulinarische Genüsse freuen. Los geht es morgens mit dem traditionellen Frühstücksbüfett (ab 10 Uhr), bevor zur Mittagszeit Bratwurst und Schweinebraten mit Salaten sowie Gulaschsuppe angeboten werden. Abgerundet wird das Angebot mit einem großen Kuchenbüfett. - kes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare