Abschluss im Sommercamp

+
Zum Abschluss trafen sich Teilnehmer und Veranstalter im Jugendtreff Stern Center.

Lüdenscheid - Eigentlich sollte es im Rahmen des Hip-Hop-Sommercamps der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Lüdenscheid und des Kulturhauses noch eine umfangreiche Abschlusspräsentation im Jugendtreff Stern Center geben, doch vor allem das heiße Wetter machte den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung.

Von insgesamt 12 Kindern, die am Breakdance-Workshop mit Lino Masella und Cendurance Igiebor teilgenommen hatten, kam lediglich Jonas Fey zur finalen Veranstaltung in den Jugendtreff Stern-Center. Ferner waren Maximilian Lappe, Mitarbeiter des Jugendtreffs, sowie Nicola Halor vom Jugendkulturbüro vor Ort.

Neben der Breakdance-Veranstaltung wurden noch ein Graffiti-Workshop sowie ein DJ-ing- und Rap-Workshop angeboten. „Der Breakdance-Workshop war für uns ebenso wie der Graffiti-Workshop ein voller Erfolg, denn es kamen nicht nur Kinder und Jugendliche aus Lüdenscheid, sondern auch Teilnehmer aus Halver, Meinerzhagen und Hagen-Dahl, um Breakdance zu lernen“, meint Nicola Halor.

Der DJ-ing- und Rap-Workshop mit DJ Eule war aufgrund mangelnder Nachfrage nicht zustande gekommen.

Zwischen September und November 2018 haben alle Teilnehmer des Sommercamps die Möglichkeit, mit professioneller Unterstützung der Workshop-Leiter Yves Thomé, Lino Masella und DJ Eule sowie anderen Hip-Hoppern aus Lüdenscheid ihre Skills weiterzuentwickeln. Die Kurse finden ab Mittwoch, 5. September, mittwochs bis Ende November statt. Weiterhin folgt eine Workshop-Woche vom 22. bis 28. Oktober (Herbstferien). „Am Ende wird dann eine Aufführung am Donnerstag, 29. November, im Kulturhaus stehen, an der alle Teilnehmer beteiligt werden“, erklärt Nicola Halor. Anmeldungen für die neuen Workshops können ab sofort über das Kulturhaus, den Jugendtreff Stern Center oder das Jugendkulturbüro erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare