Wechselgeld-Masche

Hilfsbereitschaft wird Frau (56) zum Verhängnis: Raub auf der Düppelstraße

+

Lüdenscheid - Ein Frau (56) aus Lüdenscheid ist am Mittwochabend auf der Düppelstraße Opfer eines Raubes worden. Die Polizei hofft jetzt auf Hinweise, die zur Ergreifung des unbekannten Täters führen.

Wie es in einer Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis von Donnerstagmorgen heißt, ereignete sich er Raub auf die 56-jährige Lüdenscheiderin am Mittwochabend gegen 20 Uhr. 

Als die Frau über die Düppelstraße ging, "sprach sie ein bislang unbekannter Täte an und bat sie um Wechselgeld. Die hilfsbereite Dame holte ihre Geldbörse hervor und schaute im Kleingeldfach nach. Plötzlich riss der Räuber ihr das Portemonnaie aus der Hand und lief davon. Die Fluchtrichtung ist unbekannt", so die Ermittler. 

Die Frau blieb unverletzt und erstattete etwa eine Stunde nach der Tat Anzeige auf der Polizeiwache Lüdenscheid. Dort werden Hinweise unter der Telefonnumer 02351/9099-0 entgegen genommen.

So wird der Täter beschrieben

  • circa 1,80 Meter groß
  • etwa 25-30 Jahre alt
  • sprach akzentfreies Deutsch
  • braune Haare
  • dunkler kurzer Bart

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare