Not schweißt alle zusammen

+
Die Einsatzkräfte des aus Lüdenscheid, Altena und Balve treffen in Jerichow auf eine angespannte Hochwasserlage. Die Hilfsbereitschaft ist groß. Die Not schweißt alle zusammen. THW

Lüdenscheid - Nachdem der Deich nicht überall gehalten hat, haben die knapp 50 Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) aus Lüdenscheid, Altena und Balve den Ort Jerichow (bei Magdeburg) evakuiert und sogenannte Quellkadden direkt an den Wasseraustrittsstellen gebaut, um die Deichlecks zu stopfen. Außerdem legten sie eine Drainage an.

"Drei Stunden haben sie geschlafen. Dann ging’s schon weiter – zwölf Stunden lang“, sagt THW-Ortsbeauftragter Klaus Cordt. „Die Leute vor Ort sind sehr hilfsbereit und bringen Frühstück für unsere Helfer. Die Not schweißt zusammen. Der Bürgermeister hat über Facebook ,Bitte Hilfe’ gepostet und insgesamt 300 Bürger kamen und halfen.“ - my

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare