Second-Hand-Verkauf für weltweite Hilfe

Bürgermeister Dieter Dzewas wünschte dem neuen Adrashop für Second-Hand-Waren an der Friedrichstraße einen guten Start.

Lüdenscheid - Die ersten Kunden konnten es kaum erwarten – aber sie mussten sich gedulden, bis nach der offiziellen Eröffnung das Band vor der Kasse des neuen Adrashops an der Friedrichstraße 6 durchschnitten war.

Damit sorgt nun das dritte Geschäft in Deutschland (nach Weiterstadt und Bergisch Gladbach) dafür, dass mit dem Verkauf gespendeter Waren aus zweiter Hand Geld in weltweite Hilfsprojekte fließt.

Mehr als 143. 000 Euro haben die beiden Shops, die von ehrenamtlichen Mitarbeitern betrieben werden, 2013 erwirtschaftet. Geplant sei, so sagte Deutschland Geschäftsführer Christian Molke am Montag, weitere Shops zu eröffnen. Adra ist eine Einrichtung der protestantischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und gehört zu den zehn größten anerkannten Hilfsorganisationen der Welt.

Rund 30 engagierte Ehrenamtliche würden benötigt, um den Shop mit den üblichen Öffnungszeiten zu betreiben, so Molke. Schon das Mobiliar sei in Eigenarbeit entstanden: Holzpaletten wurden geschliffen und zur zweckmäßigen Ladeneinrichtung umgebaut.

Auch Bürgermeister Dieter Dzewas, Ehrengast bei der Eröffnung, wurde direkt fündig und sicherte sich ein Käpt’n-Blaubär-Plüschtier fürs Enkelkind. Er freue sich über die weitere Belebung der Ladenzeile, betonte er und lobte die Betreiber, dass sie sich der weltweiten Verantwortung stellten. „Secondhand hat gerade vor dem Hintergrund von Nachhaltigkeit an Bedeutung gewonnen“, stellte er fest und wünschte dem Ladenkonzept viel Erfolg: „Wenn er einmal eine gute Erfahrung gemacht hat, kommt der Lüdenscheider immer wieder.“ - sum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare