Neues Veranstaltungsformat im Dahlmann-Saal

+
Marian Heuser moderiert den „Kulturbeutel“.

Lüdenscheid - Anfang des Jahres ging mit dem Umzug der Slamreihe „World of Wordcraft“ von Dahlmann ins Kulturhaus eine Ära zu Ende. Nun kehrt der Erfinder der Reihe, Marian Heuser, an die alte Wirkungsstätte zurück – mit einem neuen Format: „Heusers Kulturbeutel“.

Hier werden am Samstag, 23. April, Künstler aus unterschiedlichen Bereichen der Bühnenkunst von Poetry Slam und Comedy über Kabarett bis hin zu Musik und Theater zusammenkommen und dem Publikum einen abwechslungsreichen Abend bieten. Mit dem neuen Format setzen die Veranstalter Jürgen Wigginghaus (Dahlmann) und Marian Heuser bewusst auf Wettbewerbsfreiheit. Nichts wird bewertet und rausgewählt. „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung“, so Heuser.

Zur Premiere haben sich folgende Künstler angekündigt: Marcel Exner (Leverkusen), der für klassische Stand-Up-Comedy steht, der Kölner Max Buskohl, der beim ersten Song-Slam im Kulturhaus auftrat, Sascha Thamm aus Remscheid, einer der erfolgreichsten Poetry Slammer NRWs und regelmäßiger Gast bei Comedy-Shows und Gewinner der „Goldenen Feder“ im Jahr 2012.

Nach den Auftritten der drei Künstler wird es ab 22.30 Uhr noch ein Late-Night-Konzert mit der Lüdenscheider Band Honig-Mut geben. Die Musiker spielen sowohl ihre Lieblingssongs in Eigeninterpretation als auch selbst geschriebene Lieder in deutscher Sprache. Dabei haben sie an diesem Abend weitere talentierte junge Musiker, ihre „Friends“, dabei

Der „Kulturbeutel“-Abend beginnt um 20 Uhr – Einlass 19 Uhr. Die Tickets kosten im Vorverkauf zehn Euro plus Vorverkaufsgebühr und sind im Ticketshop der Lüdenscheider Nachrichten sowie den angeschlossenen Geschäftsstellen des Märkischen Zeitungsverlages zu haben. Bestellt werden können sie aber auch über info@gaststaette-dahlmann.de. An der Abendkasse kostet das Ticket 12 Euro.

Für diejenigen, die nur das Konzert von Honig-Mut & Friends erleben wollen, gibt es ab 22 Uhr ein Late-Night-Ticket für acht Euro (nicht im Vorverkauf). Die Anzahl der Late-Night-Tickets ist begrenzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare