Preis an Ehrenamtliche für pfiffige Ideen und Konzepte / Bewerbung bis 15. Mai

Heimische Volksbank will 30.000 Euro an Vereine verteilen

+
Die Vorstandssprecher Norbert Kaufmann (links) und Karl-Michael Dommes stellten das Preisverfahren vor.

Lüdenscheid - An große Erfolge soll man anknüpfen. Nach dieser Devise verfährt die Volksbank in Südwestfalen und legt den Preis für Ehrenamt, Ideen, Verantwortung und Engagement in der Region, kurz „Eiver“, nach 2017 nun zum zweiten Mal auf.

Und nicht nur das: Mit der Fusion der Geldinstitute im Märkischen Kreis und im Siegerland zur Volksbank Südwestfalen schnellt auch das Preisgeld in die Höhe. Ausgelobt sind insgesamt 30.000 Euro (vormals 17.500 Euro). Gemeinnützige Vereine und Institution können sich ab sofort bis zum 15. Mai mit ihren pfiffigen Ideen und Projekten bewerben, sagte Vorstandssprecher Karl-Michael Dommes (MK). 

Für den ersten Platz gibt es 10.000 Euro, für den zweiten 7.500 Euro, für den dritten 5.000 Euro und jeweils 2.500 Euro für die Plätze vier bis sechs. „Es kann um bestehende Maßnahmen gehen, aber ebenso um neue Konzepte, die umgesetzt werden sollen“, unterstrich Vorstandskollege Norbert Kaufmann (Siegen). 

Voraussetzung für die Bewerbung ist, dass die Vereine und Institutionen im Geschäftsgebiet der Volksbank in Südwestfalen ihren satzungsgemäßen Sitz haben und als gemeinnützig anerkannt ist. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist wird eine Jury die Gewinner ermitteln, die Preisverleihung erfolgt am 4. Juni während der Vertreterversammlung in Meinerzhagen. 

Die Kategorien

Mit „Eiver“ werden Projekte ausgezeichnet, die sich folgenden Kategorien zuordnen lassen: 

  • Perspektive bieten: Engagement in den Bereichen Integration, Bildung, Qualifikation, Wissenstransfer, Ehrenamtsförderung, Leistungsmotivation und Sport. 
  • Zukunft gestalten: Klima-, Natur- und Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Denkmal- und Brauchtumspflege, Wissenschaft und Forschung, Gesundheit und Prävention, Feuer-, Katastrophen- und Zivilschutz. 
  • Zusammenhalt fördern: Jugend- und Altenhilfe, Demografie, Alter und Hospiz, Pflege, sorgende Gemeinschaften. 
  • Hände reichen: Inklusion, Kultur, Völkerverständigung und Friedensarbeit. 
  • Menschlichkeit zeigen: Demokratie, Menschenrechte, Partizipation, Gleichstellung, Engagementförderung und Beteiligungskultur.

Bewerbung

Den Bewerbungsbogen für den ausgelobten Preis können Interessierte auf der Webseite der Volksbank Südwestfalen unter www.VBinSWF.de/eiver herunterladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare