Reichsadler-Apotheke in Lüdenscheid

Nach Aus für Apotheke im MK: Geräte gehen an Gymnasiasten

+
Dr. Stefan Glocke (links) und sein stellvertretender Schulleiter Dennis Knebel (rechts) übernahmen Gerätschaften aus der Apotheke für den Fachbereich Chemie. 

Lüdenscheid - Zuletzt waren die Laborgläser noch einmal richtig nützlich: „Wir haben in Fließbandarbeit Handdesinfektionsmittel hergestellt“, sagt Dr. Joachim Schulz. Doch wohin mit all den Trichtern und Messbechern, jetzt , da er seine Reichsadler-Apotheke schließt?

Die Lösung lag näher als gedacht: Der Scholl-Pädagoge Dr. Stefan Glocke und sein stellvertretender Schulleiter Dennis Knebel nahmen den letzten Schwung der Gerätschaften ab, die Dr. Schulz nun dem Fachbereich Chemie des Staberger Gymnasiums spendet. 

Dort ist man sehr dankbar über den wohl 100 Jahre alten Schwung an Liebig- oder Rückflusskühlern, Wasserabscheidern, Chromatographierohren, Rundkolben mit Schliff sowie Reagenzgläsern. „Über die Heilpflanzen-Sammlung mit 150 getrockneten Anschauungsobjekten haben sich die Biologen gefreut“, erzählt Dr. Glocke.

„Das entlastet unseren Etat ungemein“, zeigten sich die Pädagogen dankbar. Und zu wissen, dass die Geräte lange in Gebrauch waren, sei auch für die Schüler „vom Feeling her etwas anderes. Das macht’s praxisnäher“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare