Laub in Hausflur geblasen?

Angst vor Heckenschere: Nachbar fühlt sich von Gartenarbeit provoziert - und schreitet zur Tat

+
Ein Nachbarn hatte Angst vor dem Mann mit der Heckenschere. Daraufhin soll er den Landschaftsgärtner angegriffen haben. (Symbolbild). 

Lüdenscheid - Weil er genervt war von den Gartenarbeiten vor seinem Haus, ist ein 36-jähriger Lüdenscheider am Mittwoch handgreiflich geworden. Ein Mann mit Heckenschere habe ihm Angst eingejagt. 

Es ist Zeit für Gartenarbeit. Seit 6 Uhr morgens waren mehrere Mitarbeiter mit den Arbeiten rund um ein Haus am Höher Weg beschäftigt. Das brachte einen Nachbarn völlig aus der Fassung. 

Ein 56-jähriger Mann aus Schalksmühle arbeitete dort mit einer Heckenschere, als er gegen 15 Uhr einen Schlag im Rücken verspürte. Sein Mitarbeiter beobachtete das Ganze aus einigen Metern Entfernung. Demnach könnte der Tatverdächtige mit einer Trinkflasche auf den Schalksmühler eingeschlagen haben. Die beiden Landschaftsgärtner riefen die Polizei hinzu. 

Gegenüber der Polizei räumte der 36-Jährige ein, dass ihn die Arbeiten provoziert hätten. Dadurch sei unter anderem Laub in den Hausflur geblasen worden. Außerdem habe ihm der 56-Jährige ihm „absichtlich“ mit der Heckenschere Angst gemacht. 

Einen Schlag bestreitet er jedoch. Die Polizei ermittelt nun wegen einer gefährlichen Körperverletzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare