„Jedes Konzert ist anders“

+
Konzertvorstellung im Castello: Doro Pesch und Veranstalter Torsten Sickert.

Lüdenscheid - Aus Madrid in den Sauerländer Herbst-Schnee: Am Donnerstagnachmittag war Heavy-Metal-Ikone Doro Pesch zu Gast in der Schützenhalle am Loh. Dort wird sie gemeinsam mit der Band Axxis und dem ehemaligen Iron-Maiden-Frontmann Blaze Bayley am 12. Dezember ein Heavy-Metal-Konzert geben.

„MK rockt hart“ ist der Titel des Festivals, die Schützenhalle am Loh hat es der Sängerin und dem Veranstalter Torsten Sickert angetan. Vor allem Doro Pesch ist begeistert von dem Ambiente. Noch vor wenigen Tagen hat sie in Madrid in einer ehemaligen Stierkampfarena gesungen: „Das war noch open-air, aber schon ganz schön kalt“.

Wir passen die Show der Halle an, in der wir spielen“, macht die Sängerin Appetit auf das Festival.

Seit mehr als drei Jahrzehnten ist Doro Pesch auf den Bühnen im In- und Ausland zuhause. Zu den Höhepunkten gehörte ohne Zweifel der Auftritt vor 300 000 Fans beim Festival „Rock in Rio” in Brasilien. Nun ist sie wieder in heimatlichen Gefilden auf Tour – mit Zwischenstopp am Loh. „Jedes Konzert ist anders. Klar singt man bekannte Lieder, aber es gibt auch Überraschungen. Oder die Fans dürfen Wünsche äußern. Wir passen die Show der Halle an, in der wir spielen“, macht die Sängerin Appetit auf das Festival. Sie sei ein Fan von außergewöhnlichen Hallen.

Gestern Rio, heute Madrid, morgen Lüdenscheid – wo ist die „Queen of Heavy Metal“ eigentlich zuhause? „Im Tourbus“, lacht sie, „das war schon als Kind so. Mein Vater war Transportunternehmer, ich bin schon als Baby im Lkw mitgefahren. Aber ich brauch auch nicht viel...“

Karten für das Festival „MK rockt hart“ sind ab sofort für 35 Euro plus Gebühr im Ticketshop der Lüdenscheider Nachrichten und bei Burger King zu haben. Wer sich beeilt, kriegt noch ein echtes Hardticket mit Hologrammdruck.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare