Hundebesitzer werden zur Kasse gebeten

Für Hunde ist auch eine höhere Steuer fällig.

LÜDENSCHEID - Auch an den Hundebesitzern geht die Sanierung des städtischen Haushalts nicht spurlos vorbei. Ab 2014 zahlen sie nach dem Vorschlag der Verwaltung für den ersten Hund 120 Euro im Jahr statt bisher 85. Für den zweiten Hund werden 180 Euro fällig.

Zurzeit sind es noch 102 Euro. Der dritte Hund schlägt mit 240 Euro zu Buche. Auch wenn Hunde für viele Besitzer wichtige Begleiter seien und eine bedeutende soziale Funktion erfüllten, sei die Erhöhung vertretbar, meinte Karl Heinz Blasweiler gestern bei der Vorstellung des Konzepts. Die Anhebung der Gebühren füllt die Kasse jährlich im Schnitt mit zusätzlichen 130 000 Euro. - my

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare