Haus am Wermecker Grund unbewohnbar - Lüwo hilft Brandopfern

Das Haus am Wermecker Grund, in dem am 11. Januar ein Brand gelegt worden war, muss komplett saniert werden.

LÜDENSCHEID - Die Befürchtungen haben sich bestätigt: Das gesamte Haus am Wermecker Grund, in dem am 11. Januar im 2. Obergeschoss ein Feuer gelegt worden war, ist nicht mehr bewohnbar. Weil das Ehepaar keine Hausratversicherung abgeschlossen hatte, steht es vor dem Nichts.

„Wir sind jetzt bei den Planungen für die Sanierung, die noch in diesem oder im nächsten Jahr erfolgen soll“, sagte am Donnerstag der Geschäftsführer der Lüdenscheider Wohnstätten AG (Lüwo), Christoph Loos. „Die Kosten belaufen sich auf insgesamt rund 100 000 Euro.“

Lesen Sie hierzu auch: Wohnungsbrand am Wermecker Grund

Das vom Brand betroffene ältere Ehepaar, das sich zurzeit noch in Polen aufhält, aber nach Lüdenscheid zurückkehren will, steht indes vor dem Nichts. Es hatte nach Angaben Loos’ keine Hausratversicherung abgeschlossen und bekommt daher nichts ersetzt. „Wir stellen dem Ehepaar selbstverständlich eine Wohnung zur Verfügung und haben bereits mit einer Bekannten der Beiden vor Ort einige Dinge abgestimmt. Natürlich muss das finanziell machbar sein. Aber darum kümmern wir uns, denn wir fühlen uns unserer Mietern gegenüber veranwortlich und helfen ihnen so gut es geht. Sie müssen sich keine Sorgen machen.“In diesem Zusammenhang ruft der Lüwo-Geschäftsführer auch zu einer Spendenaktion auf. „Wer gut erhaltene Möbel, Geschirr und andere Einrichtungsgegenstände zur Verfügung stellen möchte, kann sich bei uns melden. Wir holen die Sachen ab und können sie so lange zwischenlagern, bis das Ehepaar eine neue Wohnung bezieht.“ Die Lüwo ist unter der Rufnummer 0 23 51/18 95 55 zu erreichen.

Gleichzeitig weist Loos darauf hin, wie wichtig der Abschluss einer Hausratversicherung ist. „Daran sollte wirklich nun niemand sparen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare