Haus am See! Lüdenscheiderin eröffnet Konditorei - im Urlaub

+
Selbstständig statt Urlaub: Die Lüdenscheiderin Sabrina Aloisi betreibt ihre neue Konditorei am Kummerower See.

Lüdenscheid/Demmin – Einige Wochen sind inzwischen vergangen, seit die Lüdenscheiderin Sabrina Aloisi ihre Konditorei mit Wasserblick am Kummerower See eröffnet hat – dabei hatte sie eigentlich nur Urlaub machen wollen.

„Ich bin für sieben Monate nach Rügen gegangen“, erzählt die junge Konditorin, die sich mit der Reise einen ihrer Lebensträume erfüllen wollte. „Auf Rügen habe ich nach meiner Ausbildung im Cliff Hotel gearbeitet. Schließlich lernte ich meinen heutigen Freund Sebastian kennen, der in Demmin arbeitet.“ 

Drei Stunden und über 200 Kilometer habe er am Tag zurücklegen müssen, um Arbeit und Beziehung unter einen Hut zu bekommen, denn Demmin und die Insel Rügen trennt eine Strecke von knapp 110 Kilometern. „Das war natürlich auf die Dauer doof. Deshalb sind wir früh zusammengezogen, leben nun beide in der Nähe von Demmin“, erzählt Sabrina. 

"Konnte nicht mehr Nein sagen"

Schließlich habe sie beim Reiten eine Freundin gefragt, ob diese nicht einen kleinen Raum kenne, von dem aus sie ihre Backwaren verkaufen könne. So lernte sie das „alte Seedomizil“ kennen, das sie heute betreibt. „Als ich das Gebäude gesehen habe, konnte ich nicht mehr Nein sagen.“ 

Dann ging es an die Arbeit: „Der Vorbesitzer hat das Haus leider nicht im allerbesten Zustand überlassen, deshalb hieß es für uns erst einmal umbauen.“ Regelmäßig sei auch ihr Vater von Lüdenscheid nach Demmin gefahren und habe das Paar beim Renovieren unterstützt. Sabrina bereitete sich neben dem Umbau auch auf ihre Meisterprüfung vor und hat diese mittlerweile erfolgreich abgelegt. 

Weitläufige Seeterrasse

Auch die Renovierung ist inzwischen abgeschlossen und der Betrieb angelaufen. „Wir haben hier sogar eine weitläufige Seeterrasse, die vor allem viele Touristen anlockt“, ist Aloisi stolz. Im abendlichen Sonnenschein und direkt am Kummerower können sich die Kunden dort die liebevoll angerichteten Konditor-Spezialitäten, wie zum Beispiel die Erdbeer-Omletts mit Vanillesahne, zu Gemüte führen. 

Außerdem versendet die Konditorin ihre Backwaren an Kunden und erhält „viele positive Rückmeldungen“. „Ich bin zuversichtlich, dass wir uns hier etablieren können“, sagt Aloisi. Zur Eröffnungsfeier habe sie bereits unzählige Gäste im Geschäft gehabt. „Es ist einfach eine besondere Mentalität, die die Menschen hier miteinander verbindet.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare