Haus für alle Generationen

Auf diesem Entwurfsplan können sich Interessierte einen Überblick über die mögliche Ausstattung eines geplanten Familienplatzes am Jahnplatz verschaffen.

LÜDENSCHEID - Vorbehaltlich des Ausgangs des Bürgerentscheids am 9. Mai plant die Stadt, das frühere Jahnstadion zu einem Familienplatz mit Freizeit- und Spielangeboten für alle Generationen umzubauen.

Sämtliche Informationen rund um diesen Mehrgenerationenspielplatz und den Bürgerentscheid finden Interessierte auf der Internetseite der Stadt Lüdenscheid.

Defizit an Spiel-, Grün- und Parkfläche beseitigen 

Bürgermeister Dieter Dzewas meint in einem Schreiben an alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt, dass damit auf 15 000 Quadratmetern ein immer wieder beklagtes Defizit an Spiel-, Grün- und Parkfläche in der Innenstadt beseitigt werden könne. Einen grafischen Überblick über die mögliche Gestaltung eines Familienplatzes am Jahnplatz können Interessierte auf dem oben abgebildeten Entwurfsplan gewinnen, der ebenfalls auf der städtischen Internetseite zu finden ist.

Umkleidegebäude soll Familientreff werden

Unter anderem soll neben Bolzplatz, Kletterattraktionen Fitness- und Sinnesangeboten auch das frühere Umkleidegebäude saniert und zu einem Haus für alle Generationen umgebaut werden. Für dieses Gebäude biete sich ein Familientreffpunkt mit einem angegliederten Kleinkinderspielbereich an. Zudem könne es als Domizil für den Kinderschutzbund Lüdenscheid und weitere Organisationen genutzt werden. Eine soziale Kontrolle des Platzes soll durch die Betreiber der Kletteranlage, der Skaterhalle, durch Schulsportnutzung und Kinderschutzbund erfolgen. - wok

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare