Kinderklinik: Hauptgebäude wird abgerissen

+
Am Mittwoch begann der Abriss des Hauptgebäudes, der bis zum 14. Februar abgeschlossen sein soll.

LÜDENSCHEID - Gigantische Bagger befinden sich seit Mittwoch auf dem ehemaligen Gelände der Lüdenscheider Kinderklinik an der Hohfuhrstraße im Einsatz. Bis Mitte Februar wird dort das Hauptgebäude  abgerissen.

Nach monatelangen Abrissarbeiten auf dem ehemaligen Gelände der Kinderklinik an der Hohfuhrstraße war nur noch das alte Haupthaus übrig.

Der Sendemast eines Mobilfunkanbieters auf dem Dach des Gebäudes hatte aus vertraglichen Gründen stehenbleiben müssen und den Abbruch verzögert. Seit Anfang der Woche nagen sich gigantische Bagger durch das Stahlbetongerippe des Krankenhauses und tragen es Stück für Stück ab.

Projekt-Sprecher Willi Denecke kündigt an, dass die großen Maschinen ihr Werk am Hochbau bis zum 14. Februar vollbracht haben sollen. Danach beginnt der Abbruch des Erdgeschosses, zum Schluss sollen die Keller ausgegraben und beseitigt werden. Die Arbeiten werden also aller Voraussicht nach bis in den März dauern. Erst dann ist das stadtnahe Gelände in Südausrichtung, die Hohfuhr-Terrassen, bereit für die Erschließung und Neubebauung. Im Zuge des Neubaus der Dialyse direkt am Klinikum Hellersen sind nun auch die Tage der alten Dialyse-Station am Sonnenhang gezählt. - von Olaf Moos

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare