Für Schubidu kommt die Entscheidung zu spät

Harry Potter im Sauerland? Lüdenscheid bekommt eine Winkelgasse

+
Jetzt steht fest: Schubidu-Inhaber Marco Köhler schließt sein Geschäft am 30. Mai.

Lüdenscheid - Die Winkelgasse kommt, aber Schubidu geht: Eigentlich als Hommage an den Laden für Spiel, Spaß und Zauberei gedacht, kommt die Benennung der namenlosen Gasse nun zu spät.

Die Benennung der namenlosen Gasse zwischen den Gebäuden Kirchplatz 21 und 23 in „Winkelgasse“ ist nunmehr auf ihrem vorgeschriebenen Weg durch Bau- und Verkehrsausschuss (4. März), Hauptausschuss (9. März) und Rat (23. März). Zehn Monate, nachdem die Namensfindung im Altstadtbeirat auf den Weg gebracht worden war, folgt nun also die Umsetzung.

Winkelgasse war Favorit, weil die in der Zauberwelt von Harry Potter eine tragende Rolle spielt: als erste Einkaufsadresse für Zauberer und Hexen. Im Altstadtbeirat sah man hierin eine originelle Beziehung zu Schubidu, dem Lüdenscheider Spezialisten für Spiel, Spaß – und Zauberhaftes.

„Nach 30 Jahren Winkelgasse – ich werd' verrückt“, sagte Schubidu-Inhaber Marco Köhler am Freitag. Da er aber bekanntlich sein Innenstadt-Ladenlokal aufgibt, ist fraglich, ob er das Schild noch sieht: „Am 30. Mai ist letzter Schubidu-Tag in der Innenstadt.“

Danach sind Lager und Abholstelle für Ballon-Aufträge nur noch in Wenninghausen. Erreichbar bleibt Marco Köhler aber auch künftig per Mail (info@schubidu.net), Mobiltelefon (0171 4 94 64 82) und über die Internetseite schubidu.com.

Obwohl das Gebäude schon zwei Adressen hat – Kirchplatz 21 für den Hauseingang und Graf-Engelbert-Platz 3 für den Laden – bekommt das kleine Anwesen jetzt eine dritte. Doch auch wenn der Ladeneingang dann an der Winkelgasse 1 liegt, ändere sich die Adresse Graf-Engelbert-Platz 3 nicht, sagt Stadtsprecherin Marit Schulte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare