"Grillen soll vor allem Spaß machen"

+
Hans Schneider ist leidenschaftlicher Griller und schwört auf die "Low & Slow"-Methode.

Lüdenscheid - „Das Grillen soll Spaß machen – und es soll am Ende natürlich etwas Leckeres dabei herauskommen.“ Für Hans Schneider ist die Philosophie des Grillens ganz einfach. 

Dabei ist der 41-Jährige selbst ein leidenschaftlicher Griller und hat den Punkt von Würstchen, Steaks & Co. längst hinter sich gelassen. Doch auch dazu hat er zum Auftakt unserer Aktion "Was grillst du" eine klare Meinung: „Manchmal darf und muss es auch mal ein Würstchen sein.“ 

Derzeit hat sich Hans Schneider jedoch der „Low & Slow“-Methode verschrieben, das heißt: Ein Stück Fleisch (ein bis zwei Kilo) wird bei einer niedrigen Temperatur (110 bis 130 Grad) über einen längeren Zeitpunkt (bis zu 15 Stunden) gegart – bis es quasi zerfällt. „Durch das langsame Erwärmen können sich die Bestandteile des Fleisches, das übrigens ruhig mit Fett durchzogen sein darf, langsam zersetzen und es bleibt saftig und locker“, erklärt der Spezialist. 

Und: Wenn man die Technik einmal im Griff hat, lassen sich durch diese Methode ganz einfache und effektvolle Gerichte zubereiten“, weiß der Software-Entwickler um das Wow-Erlebnis bei den Gästen. Allerdings sei bei dieser Art des Grillens auch Geduld gefragt, jedes Öffnen des Deckels mache die Temperatur zunichte und verlängere die Garzeit. „Man sollte auf jeden Fall die Ruhe bewahren und die Temperatur auf keinen Fall erhöhen.“ 

Veltins-Kästen zu gewinnen: Schicken Sie uns Ihre Rezepte und Geschichten!

Der Lüdenscheider besitzt übrigens sowohl einen Gas- als auch einen Holzkohlegrill – wobei er letzteren nach eigener Aussage leicht favorisiert: „Durch die Kohle und das Feuer hat man doch ein bisschen mehr Grillfeeling. Beim Grillen mit Gas ist es hingegen einfacher, die Temperatur zu regeln.“ 

Ob Spare Ribs, Pulled Pork oder Brisket (Rinderbrust) – Hans Schneider hat schon vieles ausprobiert und sich sein Wissen selbst angeeignet. Wertvolle Tipps holt er sich dabei aus dem Internet: „Da gibt es viele Videos, die ganz genau erklären, wie etwas funktioniert.“ Und dann ist natürlich Ausprobieren angesagt, schließlich sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt – und zwar sowohl in Bezug auf das, was am Ende auf dem Grill landen soll, als auch hinsichtlich des Zubehörs. 

Und weil einem leckeren Essen immer auch das leidige Säubern des Grills folgt, hat Hans Schneider auch dafür einen Tipp parat: „Einfach die Hitze unter dem Rost noch einmal hochfahren und ihn dann mit einer Stahlbürste abreiben!“

Grillen Sie auch leidenschaftlich gerne? Und wenn ja: Was grillen Sie, liebe Leser? Wie grillen Sie? Mit wem? Schicken Sie uns ihr liebstes, originellstes oder ungewöhnlichstes Grillrezept! Schicken Sie uns ein Foto von sich, Ihrem Grill, Ihren Leckereien! Schicken Sie uns Ihre liebste Grill-Geschichte! Wir veröffentlichen Ihr Rezept, Ihr Bild, Ihre Geschichte – und verlosen in Zusammenarbeit mit der Veltins-Brauerei ein attraktives Getränkepaket: Der Gewinner erhält zwei Kästen Veltins-Pils und einen Kasten Veltins-Radler. Senden Sie Ihre Beiträge an teilnehmen@come-on.de oder an LN, Schillerstraße 20, 58511 Lüdenscheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare